Garten Januar 18

Da ich auch im Januar wieder gesundheitlich angeschlagen war, gibt es nicht ganz so viel zu berichten.

In einer uneinsehbaren Ecke des Gartens blüht die Christrose wunderschön.

Foto vom letzten Jahr, aber gleiche Christrose

Im Gewächshaus versuchen die Kräuter zu überleben.

Am letzten Samstag des Monats haben wir doch tatsächlich etwas Gartenarbeit geschafft! Der Birnenbaum ist geschnitten, das Efeu am Zaun zurück geschnitten…

Und als ich so durch den Garten lief, sah ich in einer Ecke Winterlinge stehen! Wie kommen die denn da hin? Ich mag die so gerne!  Foto wird nachgeliefert 😄


Sonntags in meiner Stadt

Gestern waren der beste Ehemann und ich ein wenig unterwegs. Wir hatten in der Zeitung gelesen, dass die Polder rund um die Hunte vollgelaufen waren und wollten uns das mal näher ansehen.
Der beste Punkt dafür schien uns die große Autobahn-Brücke über die Hunte.
Da wir beim letzten mal die Huntebrücke von der Blankenburger Seite erklommen hatten (was allerdings auch schon einige Jahre her ist), entschieden wir uns dieses Mal die Brücke von der Bornhorster Seite anzufahren.
Wir parkten das Auto hinter Klein-Bordhorst und liefen einen Rad- und Wanderweg bis zur Brücke. Obwohl es dort sehr ländlich ist, ist die Brücke voll mit Graffiti.Auf einmal war es für uns viel spannender die ganzen Sachen dort oben zu lesen, als die überschwemmten Polder zu suchen, die auf dieser Seite der Brücke auch schon wieder recht trocken aussahen…

Die Huntebrücke an sich ist schon ein imposantes Bauwerk. Die ganze Zeit, während wir dort auf dem Fußweg standen, donnerte über uns der Verkehr…

Aber die Aussicht lohnt sich:

Da unten fahren wir so oft mit dem Boot…

Als wir den „Rundweg“ zum Auto fast beendet hatten, musste ich den Kontrast zur Brücke auch auf Foto festhalten:

So schön ist es ein paar Meter außerhalb meiner Stadt…

 


Lotto

Als ich im Radio hörte, dass beim Eurojackpot ein großer Jackpot wartet, musste ich wieder einmal einen Schein ausfüllen und abgeben 😃
Mit dem Vergleichen der Zahlen habe ich bis heute Abend gewartet.
Zwischendurch dachte ich immer mal an meinen Schein
und stellte mir vor, was ich mit dem Gewinn anstellen würde… Träumen ist ja erlaubt!
Natürlich habe ich nicht gewonnen! Geld verdirbt ja bekanntlich auch den Charakter- und das will doch keiner, oder?
Ich war mit meinen getippten Zahlen so weit von den Gewinnzahlen entfernt, dass ich eigentlich einen Trostpreis verdient hätte 😂


Ein besonderer Abend in Bremen

Seit kurzem bin ich Mitglied im Segeln-Forum. Dort gibt es in der Winter-Saison Treffen im Rahmen von regionalen Stammtischen.

Da der Stammtisch der Weserrunde in Bremen auf der Alexander von Humboldt statt fand, hat der beste Ehemann auf dem Gastronomie- und Hotelschiff auch eine Kabine gebucht.

Abends um 17:30 Uhr kamen wir in Bremen an. Parkten kostenlos auf einem Platz, der uns von früheren Besuchen bekannt ist. Dann ging es nochmal zu Fuß 20 Minuten die Weser entlang bis zum Schiff, welches direkt an der Schlachte in Bremen liegt.

Wir wurden von der Crew sehr herzlich empfangen und fühlten uns an Bord gleich wohl.

Um 18:30 Uhr begann der Stammtisch in der „Blaue Lagune“, „das Herzstück der „Alex“! Sie war das Logis des Kapitäns und diente seit jeher als Empfangsort für besondere Gäste“(Von der Internetseite der Alex)

Ich habe mich gefreut die Mitglieder aus dem Forum persönlich zu treffen. Bin schon ganz gespannt während der Saison den einen oder anderen wieder in irgend einem Hafen zu treffen😁

Geschlafen haben wir gut in unseren Kojen. Vom Schaukeln und den Geräuschen her, hat es sich nicht angefühlt wie auf einem Schiff. Obwohl die Weser als Tide-Gewässer ganz schön Zug drauf hatte, war nichts zu merken. Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück.

Das war zwar ein ganz anderes Gefühl als auf unserem Boot, aber wir werden das bestimmt mal wiederholen!


Das Kind ist 21

Heute ist der Erstgeborene 21 Jahre alt geworden. Mittlerweile haben wir ja Übung im feiern😎

Samstag mussten wir das Wohnzimmer räumen. Mitfeiern durften wir alten Säcke (zum Glück) nicht. Zum Ausgehen hatten wir auch keine Lust. Also haben wir uns verkrümelt und bis 0:00 Uhr Filme geschaut.
Um Mitternacht wurden dann Geschenke überreicht und mit den Jungs ein kleiner Plausch gehalten.
Dann sind wir brav ins Bett und die kleine Party ging ohne uns weiter…

Sonntag dann war die Familie eingeladen.
Es gab Käsekuchen (gekauften) und Brownies mit Kaffee und Tee.


Tupper, oder nicht Tupper?

Also eigentlich wollte ich ja weniger konsumieren, auf Plastik verzichten und so weiter.

Und jetzt kommt das große ABER!

Ich liebe selbst gemachten Karotten-Salat! 
Leider ist unsere Küchenmaschine kaputt gegangen. Der beste Ehemann hat sie (glaube ich) sogar mit in die Ehe gebracht, so lange hat sie uns treue Dienste geleistet! Leider war sie nicht so einfach zu ersetzen, sie war schon etwas ganz besonderes…

Also musste ich entweder die Karotten mit der Hand raspeln. Das ist doof, denn ich bin da etwas ungeschickt und raspel immer gleich mindestens einen Finger mit… Oder ich musste die große neue Küchenmaschine rausholen, was auch doof war, denn die ist nicht gut zu reinigen und schwer wieder zu verstauen…

Und dann kam Tupper! Machten die doch das Angebot Ende letzten Jahres, dass man nur einen alten Raspel oder ein altes Küchenmesser mitbringen müsse und man erhält den Turbo-Chef für 25,00 Euro!

Meine Kollegin hat sogar für mich auf einer Tupper-Party bei der ich nicht mal anwesend war, ein altes Messer spendiert, damit ich das Ding erhalte!

Und ich bin begeistert. Total scharfe Messer und kinderleicht zu bedienen und zu reinigen 🙂

Endlich kann ich mir verletzungsfrei und ohne viel Arbeit wieder meinen Salat machen! Und das soll keine Werbung sein, denn eigentlich ist Plastik nicht gut!

Ich musste das nur mal eben loswerden 😉


4 Jahre

Mein Blog hat Geburtstag!

Vier Jahre bin ich nun dabei 😁💐

Über 445 Beiträge sind es bisher. Vier Kategorien, wovon eine außer Betrieb ist, gibt es  in meinem Blog. Die neueste „mein Mann, ein Boot und ich “ avanciert langsam zur wichtigsten Kategorie.

Das ist auch ein guter Grund den Blog weiter zu betreiben.

Ich selbst kann die Jahre Revue passieren lassen und meine Leser auch.

Besonders stolz bin ich  auf einige meiner Fotos. Ich hoffe, in den nächsten Jahren noch  schönere, perfekte Bilder einstellen zu können!


Gute Vorsätze?

Jetzt ist das neue Jahr eine Woche alt und man könnte schon mal resümieren, ob man seine guten Vorsätze einhält…

Viele setzen sich in den letzten Jahren keine Vorsätze mehr, mit der Begründung diese würden schließlich eh nicht gehalten!

Ich sehe das etwas anders: Regeln und Gesetze sind ja (meistens) auch nicht nutzlos, nur weil einige sich nicht daran halten (Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Promillegrenze beim Straßenverkehr o.ä.).

Ich habe die Zeit „zwischen den Jahren “ genutzt und das letzte Jahr Revue passieren lassen ( siehe meinen Jahresrückblick). Daraus ergaben sich dann die Vorsätze:

Mehr Sport

Mehr Spaß 😋

Beides hat in der ersten Woche schon mal funktioniert😁

Selbstverständlich kann man auch an 364 anderen Tagen des Jahres einen guten Vorsatz fassen.

So wie der beste Ehemann und ich seit 80 Tagen nicht mehr rauchen.


Frohes neues Jahr

Jeder einzelne Kollege hat mir heute diesen netten Gruß angedacht (und ich habe viele).

Somit kann ich wohl auch noch auf meinem Blog diesen Wunsch in die Runde schmeißen 😁🎉🎊

Gestern mussten wir uns von der wilden Party erholen. Da war nichts außer spazieren gehen und auf dem Sofa lümmeln…

Ich hoffe, ihr hattet alle so einen tollen Jahreswechsel wie wir😁

Fotos gibt es hier keine, ein bischen „privat“ muss ja bleiben 😉