Der Garten im März

Dieser März war ja noch mal richtig winterlich! Also mit Gartenarbeit war da noch nicht ganz viel…

Die ausgesäten Keimlinge mussten trotz Frost ins Gewächshaus. Sie wurden auf der Fensterbank zu groß. Mit einer Feuerhand als Mini- Heizung ging es aber gut!

Jetzt säe ich noch Kräuter aus, erst mal stehen die auf der Fensterbank.

Am Samstag war ich auch wieder 2,5 Stunden im Garten. Nur im Vorgarten jetzt schon 5 Stunden. Und fertig bin ich noch lange nicht🙄

Was ich da so lange mache? Laub wegsaugen von den Straßenbäumen, Bodendecker zurück schneiden, damit die Wege frei bleiben. Und von den Stauden die abgestorbenen Teile abschneiden.

Da ich im Herbst nichts machen konnte, habe ich nun die doppelte Arbeit!
Und Muskelkater habe ich noch dazu…

Also merke: Gartenarbeit stählt die Muskeln und gibt einen gesunden Teint 🙂

In der Woche vor Ostern hat der Ehemann Urlaub und auch schon ganz viel im Garten geschafft. Unter anderem hat er die Miete umgesetzt, den Hühnerauslauf weiter abgebaut und noch einiges mehr!

Wenn ich die Fotos vom letzten Jahr ansehe, waren die Pflanzen im Gewächshaus und in der Natur aber schon weiter…
Aber ich glaube, dass schreibe/denke ich jedes Jahr, oder?

Hatte auch noch keine Lust, Blumen zu kaufen! Da es immer noch mal wieder richtig kalt wird (vor allem Nachts) habe ich bisher nur zwei Pflanzen für den Eingang gekauft.