Mal allein sein?

Da der Ehemann seit Dienstag auf Herrentour ist, wollte ich Donnerstag alleine nach Hooksiel zu unserem Boot fahren.
Zuerst musste ich aber noch Dienstag und Mittwoch als Einzige im Haus zur Maloche, da die Jungs Urlaub haben, Frechheit!

Am Mittwochabend war ich auch noch nicht allein. Meine Schwester hatte eingeladen um in ihren Geburtstag rein zu feiern, sehr nett!
Als ich nach Hause kam, war die richtige Party voll im Gange. In meiner Küche, meinem Wohnzimmer: ca 15 junge Männer, am tanzen und feiern…

Donnerstag dann endlich wollte ich los! Erst mal Tasche packen, frühstücken, Bad putzen (ca 15 junge Männer…). Als ich endlich Abreise- bereit war, regnete es. Ich fuhr trotzdem los und brachte somit den Regen nach Hooksiel. Als ich an der Schleuse ankam, war noch alles trocken. Am Himmel hingen dunkle Wolken und es begann zu tröpfeln. Viele Strandbesucher machten sich eiligst auf zu Ihren Autos.

Ich fuhr weiter zum Boot, wo ich erst mal ohne Gepäck an Bord ging. Dort angekommen fing es doller an zu regnen und es gab erst mal Kaffee. Irgendwann tröpfelte es nur noch, also wieder zum Auto. Dort begann es wieder zu schütten. Ich nutzte die Gelegenheit und fuhr zur Schleuse für eine Pommes.Als ich endlich alles an Bord und verstaut hatte, hatte es endgültig aufgehört zu regnen und ich spazierte in den Ort Hooksiel. Den Abend verbrachte ich mit lesen und ging zeitig ins Bett.

Am nächsten Morgen besuchte mich eine Kollegin mit Brötchen. Wir frühstückten mit Sonnenschein und genossen den Vormittag.

Meine Kollegin verließ mich gegen Mittag und den Ehemann hatte ich um 15:30 Uhr wieder bei mir.

Also war ich im Endeffekt nicht mal 24 Stunden alleine! Naja, das ist noch ausbaufähig 😃