Jahresrückblick 2018 Teil 1

Januar

Nach dem ich mich von der wilden Silvester-Party erholt hatte, konnte ich mich an die neuen guten Vorsätze dran machen: mehr Sport und mehr Spaß 🙂 Das hat glaube ich ganze drei Wochen gedauert, da hatte ich zumindest den Vorsatz mit dem Sport total vergessen…

An das Treffen des Segeln- Forums denken wir gerne zurück. Zumal wir im Laufe des Jahres noch öfter an der Alexander von Humboldt (Treffpunkt) vorbei gekommen sind.

Das erste Kind ist 21 Jahre alt geworden und darf nun auch in den USA offiziell Alkohol trinken.

 

Februar

In diesem Monat hatte ich ein tolles Seminar in Elsfleth. Es ging um Navigation, Kursteilnehmer waren nur Frauen. Ein sehr schöner Tag am Hafen des SWE (Segelclub Weserstrand Elsfleth e. V.).

Ende des Monats waren der Ehemann und ich eine Nacht in Hamburg. Geschlafen haben wir in der Jugendherberge auf dem Stintfang.

Wir haben auch eine Tour mit der Fähre nach Övelgönne und Finkenwerder gemacht, das war klasse!
Die Tour haben wir ganz ohne Auto gemacht, nur mit S-Bahn, Zug und Fähre. In Hamburg geht das prima 🙂

 

März

Am Anfang des Monats war es so kalt, dass ich mit der Kamera losgezogen bin, um die „Eisschollen“ zu fotografieren.Dann kam aber doch recht bald der Frühling. Im Gewächshaus und auf der Fensterbank konnten wir uns mal wieder nicht zurück halten und haben angefangen, die ersten Pflänzchen zu ziehen.

Ostern kam und ging.

Ich war mit meinen Freundinnen das erste mal beim Schwarz-Licht-Golf. Das war lustig!

Und der Ehemann und ich haben an einem sonnigen Sonntag einen langen Ausflug durch Ostfriesland unternommen. Leider mit dem Auto und nicht mit dem Boot…Naja, außer der kurzen Hafenrundfahrt in Leer 🙂

Der ursprüngliche Plan war, dass wir Weener besichtigen wollten. Dort kann man sich das ganze Jahr über mit seinem Boot hinlegen und sogar postalisch anmelden, mit Postkasten und so! Aber ob wir dort unseren Lebensabend verbringen wollen, das ist fraglich…

 

April

Ah, was für ein Monat! Es wurde richtig schön Frühling und ich war in Oslo!
Das war so toll dort! 

Mit meinen Mädels, die alle nicht hier erscheinen wollen, bin ich mit der Color Fantasy ab Kiel gefahren. Die Zugfahrten waren mal wieder ganz katastrophal, aber die Schiffsreise und der Aufenthalt in Oslo waren super!

 

Mai

Endlich, endlich geht es los nach Hooksiel! Wie aufregend, das erste mal mit der Slocum über Weser und Jade ins „Sommer-Domizil“. Begleitet wurden wir von der Kairos.
In Elsfleth machten wir Station um den Mast zu stellen. Dann ging es weiter bis Bremerhaven. Da das lange Wochenende vorbei war, ging es erst am darauf folgenden Wochenende weiter. Somit ging es auch noch mal per Bus durch die schöne Wesermarsch.

Liegeplatz Hooksiel

Mitte des Monats fing unser 2-Wöchiger Urlaub an. das war so unbeschreiblich! Wir hatten 14 Tage nur Sonnenschein… Und es war außergewöhnlich warm für Mitte Mai! Ich hatte gefühlt nur kurze Hosen zu brauchen. In Grohn bin ich ins Hafenbecken gesprungen, weil es so unglaublich warm war!

Juni

Anfang Juni ist der schöne Urlaub zu Ende. Da es ausnahmsweise mal regnet, ist das aber gar nicht soo schlimm 😉

Ich besuche einen spannenden Foto-Kurs. Dieses mal ist er im Stadtmuseum. Dort findet eine Fotoausstellung statt und in diesem Rahmen zeigt eine Fotografin Tricks für die Porträt-Fotografie.

 

2. Teil folgt morgen