Der Garten im August

Heiß und trocken war auch der August am Ende. Wir kommen mit dem Gießen und Schneiden nicht hinter her. Die Rosen blühen zum Teil zum zweiten mal und die Tomaten tragen rote Früchte. Dringend muss das Efeu entfernt und Äpfel aufgesammelt werden…

Beim abendlichen Gießen habe ich einen großen dicken Igel „aufgescheucht“. Als ihn der Wasserstrahl vom Gartenschlauch traf (der war auf ganz leichtes Sprühen eingestellt!) lief er in das dichte Gras unter dem Apfelbaum um nicht nass zu werden. So süß!

Das Rotkehlchen ist auch immer noch da und begleiten einen, wenn man durch den Garten streift. Eichhörnchen und Schnecken und Kröten fühlen sich sehr wohl bei uns. Also hat das Garten-Wirrwarr auch etwas Gutes 🙂

Es blühen auch noch der Schmetterlingsflieder und die schwarzäugige Susanne. Der Topinambur blüht hoch und gelb und Holger hatte doch fast alle Knollen ausgegraben 🙂

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Ein Gedanke zu „Der Garten im August“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.