Der Garten im Februar

Es bleibt einfach kalt!
An dem einzigen Tag über null grad (es war ein Samstag) waren wir nachmittags zum Grillen eingeladen. Somit haben wir noch nichts im Garten machen können, da es immer zu kalt ist!
Auf der Fensterbank versuche ich Kresse in Eierschalen zu ziehen (Frühlingsdeko?)
Ende Februar hatte nicht ein Korn zu keimen begonnen, somit habe ich das wieder weggetan und muss neue Samen kaufen.
Mitte Februar war es trocken und es blieb auch nachts frostfrei. Somit habe ich den kleinen Birnbaum geschnitten und etwas Pampasgras und Bambus ebenfalls gestutzt.
Insgesamt war ich 2 einhalb Stunden beschäftigt und man hat das Gefühl in dem großen Garten sieht man nix davon…
Da die Stallpflicht für Hühner überraschend aufgehoben wurde, habe ich den Damen Auslauf verschafft und sie haben es sichtlich genossen. Danach habe ich ihre Spuren in den Beeten beseitigt. Durch das Scharren haben sie das alte Laub aufgewirbelt, sodass ich es leicht aufsammeln konnte 😉
Letztes Jahr im Februar haben wir die Hecke weit runter geschnitten und in diesem Jahr sollte der zweite Teil dran glauben. Jetzt müssen wir uns sputen, denn ab März soll man die Hecken ja nicht mehr stutzen wegen der (eventuell) brütenden Vögel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.