Advent bei uns zu Hause

Auch an unserem Heim geht die Vorweihnachtszeit nicht spurlos vorüber!
Ich bin ja nicht so der Weihnachts-Typ, hatte ich ja in diversen Beiträgen in den letzten Jahren bei fraghasi schon erläutert. Hier

Aber im Laufe der Jahre hat sich das ein bisschen verändert. Es ist schon wichtig, dass man mal eine Zeit im Jahr hat, wo alles etwas ruhiger und besinnlicher zugeht. Familie treffen ist auch wichtig (auch wenns anstrengend ist).

Da meine Kids ja hoffentlich (bald?) mal ausziehen, werden wir das noch mal genießen zu viert (+3 weil Schwester wieder mit Familie kommt).

Überall sind Lichterketten verteilt, die dank Zeitschaltuhr ab späten Nachmittag angehen und morgens, wenn wir aufbrechen zur Arbeit auch nochmal für 2 Stunden. Das ist sehr heimelig 😉

 

 

 

 

 

 

 


Adventszeit

Es ist mal wieder so weit!
Totensonntag ist vorbei und das Haus darf im Lichterglanz erstrahlen 🙂
Dann zeige ich euch mal mein Deko für dieses Jahr.
Wie in jedem Jahr hatte ich beim Fotografieren wieder das Problem mit dem Licht. Obwohl es heller Tag war und ich einen Strahler eingesetzt habe, sind die Bilder zum großen Teil unscharf oder merkwürdig belichtet.
Vielleicht hat einer einen Tipp für mich?
Diese find ich aber dann vorzeigbar:
advent4_fotor

Esstisch

Esstisch

advent7_fotor

Wohnzimmer

Wohnzimmer

Am Fenster zum Garten

Am Fenster zum Garten

Treppenflur

Treppenflur

advent3_fotor advent2_fotor

Den Nussknacker habe ich an einem heißen Tag im Spätsommer auf dem Flohmarkt für 2 Euro erstanden. Ich war stolz und der Ehemann hatte sogar Verständnis 🙂