Elsfleth am 1. Mai-Wochenende

Am Samstag um 10:00 Uhr ging es mit ablaufendem Wasser los. Ab und zu kam die Sonne raus, aber es war kalt! Unser Boot lief prima und zum Glück blieb es trocken (also Wetter und Boot von Innen).
Am Stadtanleger kam nachmittags der Frachtsegler „Avontuur“ an. Da waren eine Menge Schaulustiger und man durfte das Schiff besichtigen. Später kam noch die „Großherzogin Elisabeth“ (auch ein großer Segler) an ihre Anlegestelle zurück. Die haben wir dann gleich auch mal besichtigt. Und zu guter Letzt legte an unserem Steg ein toller Katamaran an. Die Eigner waren so nett und haben mich an Bord gelassen zum Staunen, auch ein ganz tolles Teil! 
Drei verschiedene Segler an einem Tag besucht und das in der Mini-Stadt Elsfleth 😉
Abends ging es zu Fuß zum Sportboot- Hafen. Dort gab es leckere Pizza!

Sonntag Morgen schien die Sonne vom blauen Himmel. Kühl und windig war es trotzdem. Abends wurde vor dem Rathaus ein großer Maibaum aufgestellt mit Kapelle, Bierwagen und so. Der Wind pfiff immer noch kräftig! Zu unserer Freude bekamen wir dann Besuch aus der Heimat (mit dem Auto). So haben wir gemütlich an Bord unseres Bootes in den Mai gefeiert.

Montag ging es mit auflaufendem Wasser zurück.
Zu Hause wurde wir empfangen, als hätten wir die Welt umsegelt 🙂



Saisonabschluss 2016

… und schon ist die Saison fast zu Ende 🙁

Es war echt ein tolles Boots-Jahr für uns!

Am Samstag, den 01.10. sind wir zu unserer Saison-Abschluss-Fahrt von unserem Verein gestartet. Einige Boote waren bereits Freitag nach Grohn an der Lesum/Weser aufgebrochen.
Bei bestem Wetter wurde in Grohn gegrillt.
grohn_fotor pepino_fotorSonntag (02.10.2016) ging es zurück, aber nur bis Elsfleth in den Sportboothafen. Dort wurde beim Italiener getagt und von der Saison berichtet.
lesum1_fotor_collageLeider war am 03. Oktober auf der Rückfahrt das Wetter nicht mehr so schön. Aber dann weiß man jedenfalls, warum man im Winter selten Boot fährt 😉
els2_fotor_collage

els1_fotor_collage

Elsfleth am frühen Morgen


Ein Boot, zwei Männer und ich

Am Samstag sind wir von unserem Sohn mit dem Auto früh morgens (gähn) nach Minden gebracht worden.
Dort wartete ein Boot auf uns und seinen Eigner, damit es „nach Hause“ geholt werden konnte. 2016-05-28 09_FotorDie Wettervorhersage war nicht so toll, aber das kann ja bekanntlich einen Seemann nicht erschüttern 🙂
Es wurde ein ziemlich warmer, teils sehr sonniger Tag und die vorhergesagten Gewitter und Regenschauer blieben einfach aus!
2016-05-28 10_Fotor Wir fuhren die Weser Kilometer um Kilometer runter, schafften 6 Schleusen an diesem Tag. Wir haben erstaunt festgestellt, wie viele Fischreiher, Schwan-Paare und andere Vögel an der Weser leben. Sehr schön anzuschauen, wenn diese Vögel auf Beutefang gehen oder aus dem Wasser heraus los fliegen…
2016-05-20_FotorFast im Dunkeln, nach 10 Stunden, erreichten wir den Sportboothafen Achim.
Vorher gab es einen grandiosen Sonnenuntergang, den ich leider nicht fotografieren konnte, weil ich am Steuer stand.
Leider wollte man uns im dortigen Bootshaus kein Essen anbieten- geschlossene Gesellschaft! Somit mussten wir uns an Bord eine Brotzeit bereiten, die dann auch sehr lecker und gemütlich war.
Am nächsten Morgen ging es recht früh weiter Richtung Bremen. Es war so früh am morgen und wolkenverhangen, dass ich nicht mal Lust zum Fotografieren hatte.
Da wir zum Hand anlegen mit an Bord waren ist das Fotografieren sowieso an diesem Wochenende zu kurz gekommen…
In Bremen kam dann die letzte Schleuse, die spannender weise auch noch mit Knopfdruck selbst bedient werden musste.
Mit diesem Wochenende kann ich nun sagen, dass ich  schon so oft geschleust habe, dass man es nicht mehr an zwei Händen ablesen kann 😉
2016-05-28 19_FotorJa, erfahrene Bootsfahrer werden jetzt abwinken, aber für mich war das alles sehr lehrreich! Und ich durfte ein echt großes Schiff steuern, klasse!
Leider wurde ab Bremen das Wetter schlechter, aber die Laune nicht.
In Elsfleth haben wir Pause gemacht und uns eine wohlverdiente Mahlzeit geholt.
Zufällig lag in Elsfleth das Feuerschiff Elbe 1 und es war ein maritimes Fest am Laufen… sehr nett!
2016-05-29 12_Fotor
Erschöpft aber glücklich konnten wir dann am späten Nachmittag im Heimathafen festmachen- ohne Regen.


ich finde keine Worte, so schön…

Vatertag, also letzten Donnerstag sind der Ehemann und ich aufgebrochen zu einer Bootstour mit unserer Pepino.
2016-05-08 16_Fotor

Bester Sonnenschein, gute Laune alles top!
2016-05-08 12_Fotor2016-05-05 14_Fotor2016-05-07 12_Fotor

Heute (Sonntag) kamen wir wieder, bester Sonnenschein, gute Laune, alles top.
2016-05-07 15_Fotor

Dazwischen liegen: bester Sonnenschein, gute Laune, neue Erkenntnisse/ Erfahrungen und viel Wind 🙂

Herzogin Elisabeth aus Elsfleth unter Segel auf der Weser

GROSSHerzogin Elisabeth aus Elsfleth unter Segel auf der Weser

Wir waren 2 Nächte in Bremerhaven in der Jaich-Marina und 1 Nacht in Elsfleth im Sportboot-Hafen. Beide Häfen sind sehr zu empfehlen, obwohl unterschiedlich wie Tag  und Nacht.

Bremerhaven

Bremerhaven

Während ich schreibe schwanke ich immer noch. Nicht wegen dem Alkohol, sondern
wegen dem Seegang, der mir noch in den Beinen steckt 😉

206-05-07 14_Fotor 2016-05-7 12_Fotor2016-0-07 15_Fotor

Unsere kleine Seegurke ist prima gelaufen, wir haben uns prächtig erholt und ich hoffe, nächstes Wochenende wird genau so schön, da geht es nämlich die Weser in die andere Richtung hoch 🙂