Garten im September

Eigentlich hätte so einiges gemacht werden müssen, aber da wir noch mal Urlaub hatten, ist nicht viel passiert. Zum Glück regnet es nun ab und zu mal wieder. 

Beim alten Apfelbaum ist ein Ast heraus gebrochen. Er hing voll mit Äpfeln!

Diese Jahr hängen beide Bäume voller Äpfel. Wir haben schon Kisten-weise Fallobst an die Straße gestellt. Es war immer sofort weg…

Am Ende des Monats haben wir noch mal ein wenig Zeit gefunden und im Vorgarten aufgeräumt. Der Ehemann hat die Birke gefällt und nun haben die anderen Büsche wieder mehr Platz und Licht. Außerdem war der Ehemann im Graben und hat den von Unkraut befreit. Wenn es erst mal richtig Herbst ist mit Regen und fallenden Blättern, ist es besser, wenn der Graben schon mal frei ist 😉

Ich versuche mein Glück mal mit den pflegeleichten Hauswurz. Er wächst ja von allein und nun probiere ich, ihn gezielt zu vermehren. 

Hier hat sich doch tatsächlich ein Erdbeerspinat-Pflänzchen mit ins Bild geschummelt!

Auf der Terrasse blühen noch die letzen Blumen, die beiden hinten im Garten sind doch tatsächlich in der einen Woche Urlaub vertrocknet!

Ich hätte gerne mehr Zeit, um noch viele Kränze zu binden: