Der November war für mich

… sehr lehrreich!

Zum einen waren der Ehemann und ich bei einem „Überlebenstraining auf See“ nachzulesen bei Sy-Slocum.de

Zum anderen war ich das erste mal selber Dozentin für den Sportboot- Führerschein.

Und es war Erkältungszeit, erst der Ehemann, dann ich selbst 🙁
Also habe ich definitiv mehr Zeit zu Hause verbracht, allerdings nicht in der von mir gewünschten Form…

Der November war aber auch der Monat der langen Abende und kurzen Tage, es wurde sooo zeitig dunkel! Oft war mir schon nach Bett, aber es war noch nicht mal 20:00 Uhr!

 


Zu Hause einigeln

Dieses Wochenende ist das krasse Gegenteil zum letzten, oder?!

Jetzt kommt wieder die Jahreszeit, in der ich nur schlafen möchte. Wie ein Bär in seiner Höhle…
Speck angefuttert habe ich nicht. Also muss ich raus und „jagen“ (arbeiten). Das ist das Mindeste.
Um es schön gemütlich zu Hause zu haben, war ich Samstag schoppen und es gab ein paar neue Kissen und Felle.

Im Wohnzimmer am Kamin

Im Flur, vor der Heizung

Zum Glück haben wir ziemlich viele schöne private Termine in den nächsten Wochen. So wird der kalte und ungemütliche Teil des Jahres vielleicht genauso schnell vorbei gehen wie der Sommer😉