Garten im Februar

Ab dem 24.02. ist endlich der richtige Winter da! Es ist frostig und meistens sonnig.

Da ich in meinem Gartentagebuch hier auf fraghasi gestöbert habe, hab ich noch keinen einzigen Samen in die Anzuchterde gesteckt! Das fiel mir schwer, denn einige Kollegen erzählten mir von ihren Erfolgen und dass schon etwas Grün zu sehen sei…

Im Garten habe ich nix getan, da die Erde echt mal gefroren ist. Den Eingang wollte ich mit Frühblühern versehen, aber da die Temperaturen auf minus 10 Grad fallen sollten, habe ich mir das noch verkniffen. Es stehen noch immer die kleinen Weihnachtstännchen vor der Tür 🙂
Aber an der mit Timer versehenen Kerze in der Laterne bemerkt man besonders schön, dass die Tage wieder länger werden! Ich kann sie jetzt fast täglich umstellen, damit sie nicht im hellen schon leuchtet!

Ende des Monats packt es mich dann doch: da es auch im Gewächshaus zu kalt ist, zieh ich auf der Fensterbank Kohlrabi und Radieschen vor 🙃
Dieses mal verwende ich nicht unser schönes Mini-Gewächshaus von Ikea. Es wird wohl zu warm dadrin, wenn die Sonne ins Fenster scheint und die Heizung unter der Fensterbank auch noch läuft…
Ich versuche es jetzt mal mit diesen hässlichen Plastik-Dingern, die der Ehemann immer verwendet. Wenn jemand eine günstige und schönere Alternative kennt,nur her mit euren Tipps!
Unser Freund hat uns diese Humus-Ziegel mitgebracht. Mann steckt sie in einen Eimer mit Wasser und sie werden super Anzucht-Erde. Das ist echt fantastisch! Mal sehen, wie es den Samen gefällt.


Es gibt Radieschen, Kohlrabi, Pflücksalat und Rauke. Sobald es das Wetter zulässt, kommen sie ins Gewächshaus und ins Frühbeet und dann kommen Sommerblumen und Kräuter dran… So weit der Plan!


Der Garten im März

Habe angefangen auf der Fensterbank auszusäen 🙂
Erstmal schwarzäugige Susanne, Zinnie, Steinkraut und Glockenblume
Die letzten beiden sollen im Frühsommer meine Mauer verschönern…
Außerdem habe ich noch mal Kresse ausgesät und die Frühbeete im Garten und im Gewächshaus mit Kompost bedeckt.
Jetzt hab ich doch gerade gelesen, dass die Susi mehrjährig ist! Und ich habe sie im Herbst immer entsorgt? Aber sie sieht zum Ende des Gartenjahres auch immer recht „tot“ aus? Hm, werde es mir notieren und sie evtl. überwintern…
Nach nicht mal einer Woche ist es schon grün auf der Fensterbank!
(Nachtrag: die Samen über ebay bezogen gehen auch Ende März nicht weiter auf…)
Im Netz, in Büchern und sogar in unserer Tageszeitung lesen wir viel über Gemüsegarten, Obstgarten etc. Aber je mehr man liest umso verwirrter ist man?
Wir gärtnern ja nicht erst seit letztem Jahr, aber irgendwie sind wir da sonst unbedarfter rangegangen…
Mitte März haben mir meine Jungs wieder ganz toll im Garten geholfen! Wir haben etwas Laub aus dem Graben geholt, Laub von den Beeten gesaugt (natürlich mit Laubsauger) und die Dachrinnen gereinigt.
Etwas vom Kompost habe ich in die Beete verteilt. Dieses Jahr sieht der Kompost ganz gut aus (eine Kompostmiete). Es sind viele Kompost-Würmer am arbeiten für uns und der fertige Kompost müsste nur noch von uns besser gesiebt werden. Irgendwas ist ja immer 😉
Im Gewächshaus zeigen sich Kohlrabi und Radieschen.

Auf dem Holzstück stand mit Edding Radieschen, leider wohl doch nicht wasserfest…

Ende März wird das Wetter immer besser.
Habe wieder eine Menge Unkraut aus den Fugen der Wege gekratzt.
Ich wunderte mich letztens im Baumarkt: da kann man doch tatsächlich Farn und Efeu kaufen! Leute, kommt einfach in meinen Garten, da könnt ihr euch das umsonst abholen!!
Auch am Ende des Monats haben die Jungs im Garten geholfen. Sie haben die Terrasse vom Winterlaub und Staub befreit. Während dessen habe ich die Himbeeren gemulcht und die Rosen geschnitten und mit etwas Kompost versehen.
Der Ehemann hat im Gewächshaus einen automatischen Fensterheber eingebaut.
Bin gespannt, wie das funktioniert. Meine Schwester und mein Kollege sind mit ihren ganz zufrieden…


Mit der Schwester im Gartencenter und erste Gewächshaus-Erfolge

Vor 2 Tagen war ich mit meiner Schwester im Gärtnerparadies.
Herrlich war es! Dort gab es schon Jasmin, der herrlich geduftet hat…
Die angebotenen Pflanzen sind sortiert nach ihren Standort- Anforderungen. Das ist sehr praktisch!
Wir haben uns hauptsächlich mit Kräutern eingedeckt.
Dazu gab es noch etwas Deko und ein Mitbringsel für die Mutter 😉
Zu Hause wurde dann leider die Zeit knapp, so dass ich noch nicht alle Pflanzen in die Erde bringen konnte! Das musste ich dringend gestern nachholen!

Heute scheint die Sonne nicht, daher habe ich keine Lust meine Neuerwerbungen zu fotografieren…

Aber was ich zeigen kann ist mein erstes selbstgezogenes Radieschen:
2016-04-12 18_Fotor 2016-04-12 18Fotor… und lecker war das!