Garten im Juli

Der Juli ist mal wieder mehr als bescheiden vom Wetter her. Total unberechenbar. Mal ein Tag total heiß, dann Regen, Regen und noch mehr Regen…
Die Pflanzen wachsen alle, sogar meine eine und einzige Stockrose. Diese mußte ich anbinden, weil sie so hoch wächst. Aber die Blüten gehen noch nicht auf, wahrscheinlich blüht sie, wenn wir im Urlaub sind…
Im Gewächshaus gibt es Gurke, einen (und einzigen) Kohlrabi und die Tomaten werden so ganz langsam rot.
Hinten an der Hecke hat der Ehemann Kartoffeln, Topinambur, Rosenkohl, Blumenkohl gepflanzt, das sieht alles gut aus.Meine Blumenwiese unter dem Apfelbaum sieht auch schick aus, mit Mohn, Kornblume und noch vielem mehr- sehr bunt dort.Bei Lidl habe ich mir nun doch eine Akku-Heckenschere gekauft. Die alte funktioniert noch sehr gut, aber die Kabel sind so unhandlich und aufgerollt fast nicht zu schleppen (zumindest für mich).
Somit musste dieAkku-Schere her. Denn meistens bin ich es ja, die irgendwas schnippelt.
Bisher habe ich aber nur einen Strauch und die Hecke geschafft, denn: es regnet und regnet…


Garten im August

Anfang August Wetter wie im Herbst…
Tomaten geerntet und Mini-Paprika…
Garten5_FotorDer Topinambur blüht schön gelb, sieht auch in der Vase toll aus. Denn der Topinambur soll geschnitten werden, damit die Kraft in die Wurzel/ Knolle geht 🙂

Mitte August Wetter immer noch schlecht, viel Wind. Das Pampas-Gras sieht nicht mehr schön aus, da es runtergedrückt wurde vom Wind.
Auch die Sonnenblume musste gegen den Wind gesichert werden.

Nach dem Urlaub habe ich noch ein paar Sommerblumen nachgekauft. Wir wollten einen kleinen Grill-Abend machen mit Freunden und da soll sich der Garten ja in seiner Besten Form zeigen 🙂
Garten4_FotorIm Gewächshaus habe ich Stecklinge aus Rosen in Töpfe gesetzt. Die sind sogar angekommen! Mal schauen wie ich die über den Winter bekomme. Eigentlich sollen sie ab Herbst an ihren Bestimmungsort. Aber der ist noch nicht ganz klar, denn das war eine spontane Aktion mit den Stecklingen…Garten3_FotorIm GeWäH habe ich auch noch mal Feldsalat und Karotten ausgesät. Es ist zwar eigentlich schon zu spät dafür, aber probieren kostet ja im Garten (fast) nix.

Im Vorgarten haben Ackerschachtel-Halm und Acker-Winde die Regentschaft übernommen!
Ich glaube, im Vorgarten sind noch ein paar Umbaumaßnahmen nötig, damit er pflegeleichter wird. Da habe ich im September noch einiges zu tun…
GArten2_Fotor Garten1_Fotor

Ende August kam dann noch einmal unverhofft der Sommer!
Wir mussten wieder viel gießen.
Die Hecke habe ich geschoren und einige der alten Himbeer-Pflanzen vor die Hecke gesetzt. Dort wo sie vorher standen bekamen sie wohl zu wenig Sonne… Und an den alten Standort kommt jetzt eine Rose (aus dem Gewächshaus) und eine Klematis, der es in ihrem Topf nicht gut geht.


Topinambur

„Das Wurzelgemüse Topinambur sieht aus wie Ingwer, schmeckt wie eine nussige Artischocke und lässt sich braten, kochen, frittieren und backen wie eine Kartoffel.“
gefunden bei Chefkoch.de

Da der Ehemann und ich dieses Jahr im Garten experimentier-freudig sind, wächst bei uns Topinambur.

Auf dem ersten Flohmarkt in diesem Jahr verschenkte jemand die Knollen des Topinambur und so wanderten drei davon gleich ins kleine Beet am Ende des Gartens.
IMG_7564_FotorNun ist sind die drei etwas gewachsen:
2016-07-218_Fotor🙂
Die Blüten soll man abschneiden, damit die Kraft in die Knolle geht.
Heute Abend werde ich also Blumensträuße für meine Mutter und mich daraus binden…
2016-07-23 18_Fotor2016-023 18_Fotor