Warum das Wetter Pfingsten Scheisse werden soll

Wundert ihr euch auch seit Tagen, warum die Wettervorhersagen für das kommende Pfingstwochenende so schwammig unscharf sind und der Trend immer wieder auf „eher nicht so gut“ gebogen wird? Hier die Erklärung:

Der Chefmeteorologe vom Deutschen Wetterdienst hat eine Ehefrau. Diese sagte neulich zu ihm:
„Schatz, Pfingsten können wir doch schön die Familie einladen und daheim im Garten sitzen, bei Kaffee und Kuchen und Sonnenschein und Abends noch fein grillen und ich mache Bowle und wir können mal wieder die neuen Polster verwenden und, ach, das wird so schön!“

Und er hat voll keinen Bock auf die buckelige Familie, die über seinen schönen Rasen trampeln, seinen alten, wertvollen Whiskey wegschlürfen und dabei noch dumme Kommentare abgeben (Ich hatte ja mal einen Whisky, damals, wann war das noch, da waren wir, ne warte, ach ja, egal, Hammer, da würdest du deinen aber wegkippen, aber der ist ja auch ganz gut…) und dann wird wieder gelästert über alles und jeden,der nicht da ist und warum er immer noch VW fährt (die haben ja gar keine Betriebserlaubnis mehr!) und wenn Fussball doof ausgeht (Werder darf nicht absteigen!) will er sowieso mit keinem reden und den ESC kann er auch nicht gucken. This is the Ghost of you.
Was macht ein Mann in solch einer Situation? Er nutzt seine beruflichen Möglichkeiten. Und als Meteorologe muss er folgerichtig leider verkünden, dass das Wetter wohl doch nicht so ganz gut wird, Regen kanns auch noch geben, ehrlich, schade, aber ist so. Kann man nix machen.

Ihr glaubt mir nicht? Sag mal, wisst ihr nicht mehr, wie kacke das Wetter war, als der Kachelmann im Knast war?

Gruss
Holger


Two Years a Blogger

Abgesehen von drei Beiträgen aus dem Jahr 2012 kann wohl der Januar 2014 als Geburtsmonat dieses Blogs gelten.
In dieser Zeit wurden 220 Beiträge geschrieben, dass sind beeindruckende 9 pro Monat! Dazu kommen Einhundert (100) Kommentare, ein Indiz für die Aufmerksamkeit der Leser. Und 572 Bilder tauchen hier auf.

Langweilig, diese Zahlenaufreihung? Wir wollen doch Geburtstag feiern? Dann mach ich mal was anderes, wir singen ein Lied!
Stellt euch dabei so Rap-Songs vor wie „Nene Cherry/Buffalo Stance“ oder „fettes Brot/nordish by nature“ etc. Habt ihr das im Kopf? Son büschen Streetmässig improvisiert, mit „mouth“igem Beatbox-Style. Ist die Situation ausreichend etabliert?

Los gehts:

Hey ihr da vor den Displays, seid ihr dabei?
jetzt läuft die grosse Geburtstagsfeierei!

Bekannter als Toto, immer mit nem Foto
dazu flotte Sprüche, nicht nur aus der Küche

Schlauer als die Stasi
fraghasi
fraghasi

Nie den Finger in der Nasi
fraghasi
fraghasi

Zwei Jahre gibts schon diese coolen Seiten
und wird wohl bestehen für alle Zeiten

Es gibt schon so viel WordPresse
aber bei dem hier sagen wir: meine Fresse!

Fleissig wird hier stets geschrieben
nie ist eine Frage offen geblieben

Mit viel Witz und Spasi
fraghasi
fraghasi

Das beste Blog ist quasi
fraghasi
fraghasi

Schlauer als die Stasi
fraghasi
fraghasi

Nie den Finger in der Nasi
fraghasi
fraghasi

Viel Spass beim Singen wünscht

Holger

(PS: Herzlichen Glückwunsch, Blog!)


DIY Adventskalender

Als die Kinder noch klein waren, hatten wir einen unglaublichen Socken-Verschleiß!
Damals ist mir die Idee gekommen, den Adventskalender zu nutzen und 12 Paar Socken in „Säckchen“ für 24 Kleinigkeiten zu verwandeln.
Der Ehemann hatte dann ein Schräubchen-Brett gebastelt, damit der Kalender jedes Jahr wieder genutzt werden konnte.

Nach einigen Jahren wurde der Flur renoviert und das Brett hatte keinen Platz mehr. Die Jungs wünschten sich auch „richtige“ Kalender von Playmobil oder Lego. Mama war etwas traurig. Aber es wurde auch immer schwieriger 2x 24 kleine Dinge zu finden, denn es sollten ja nicht nur Süßigkeiten ausgepackt werden (was hatten wir damals noch für tolle Erziehung-Ansätze *lach*).

Im Sommer stolperte ich nun auf dem Dachboden über besagtes „Schräubchen-Brett“!
Da reifte in mir der Wunsch, den alten Kalender wieder aufleben zu lassen!
IMG_5754Die Socken sind mittlerweile so riesig, dass ich das Bündchen umfalten muss!
IMG_5756Wer weiß? Vielleicht ist es das letzte Jahr, in dem wir alle die Vorweihnachtszeit zusammen verbringen?

Der große Sohn macht im Juni sein Abi (hoffentlich) und dann könnte es ihn in die ganze Welt verschlagen 🙂


Vorfreude auf die Gartenzeit

Draußen stürmt es.
Es wird gar nicht richtig hell.
Vor 2 Tagen war der kürzeste Tag des Jahres…
Und dann ziehe ich aus meinem Briefkasten einen großen dicken Katalog 🙂

Es ist kein Reisekatalog 🙂

Da juckt es einem doch schon wieder in den Fingern und man möchte am Liebsten schon die Bestellung fürs Frühjahr aufgeben 🙂