Weihnachtsdekoration 2018

Laut Tradition darf nach Totensonntag die Weihnachtsdeko erleuchten. Wir halten uns in der Familie daran.

Ich finde das auch wichtig. Es reicht doch, dass man seit September Weihnachtsschokolade und Spekulatius kaufen kann! Es sieht echt bescheuert aus, wenn Anfang November schon Weihnachtsbäume in den Geschäften stehen…

Ich habe mit Kirche nicht mehr all zu viel im Sinn, aber diese Grenze „Totensonntag“ ist einfach nicht zu überschreiten, finde ich.


Geschenke, die ein Lächeln zaubern

Diese Vogelfutterstelle habe ich 9x gebastelt.

Schön verpackt und mit einer ersten Portion Vogelfutter versehen.

Beim auspacken haben alle an dem Säckchen gerochen! Alle Beschenkten dachten, ich verschenke eine Portion Tee mit Tasse😂

Ich hätte eine Anleitung dazu reichen sollen 😊

Dieses Geschenk erhielt der Sohn:

Auf dem Deckel steht „Zeit ist Geld“.

Beide Söhne spekulierten auf eine Rolex…

Langsam müssten sie ihre Eltern doch kennen? 😎

 

Ach, das waren sehr fröhliche Weihnachten 🙂


Noch keine Weihnachtsgeschenke? Upcycling und DIY ganz einfach

Dieses Jahr verschenke ich mal was Selbstgemachtes.
He, nicht die Augen verdrehen! Das ist jetzt schwer angesagt 😉

Von unserem Geschirr sind die Kaffeetassen und Untertassen über, keiner braucht sie.

Vor längerer Zeit schon habe ich im Netz gesehen, wie aus diesen beiden Dingen ganz schnell ein kleiner Vogelfutter-Spender hergestellt ist.

Also die Heißklebepistole geholt und los.

Damit nach dem Auspacken umgehend die Vogelwelt glücklich gemacht werden kann, habe ich eine Portion Vogelfutter für jede Vogel-Tasse in Teefilter abgefüllt und beigelegt. 

Hier das Ergebnis, 7 Geschenke gleichzeitig fertig:
Schnell noch mit ausreichend Luftpolster-Folie verpackt, dann hat man das auch schon erledigt!

2 von den Teilen behalte ich selber 😉

So früh hatte ich noch nie alle Geschenke beisammen 🙂



Alle Jahre wieder

Es gibt doch wieder einen Baum, Geschenke und Essen mit der Familie bis man platzt 🙂

ABB_Fotor AB_Fotor AAAA_Fotor AAA_Fotor AA_FotorGeplant hatten wir eigentlich, dass Weihnachten „ausfällt“. Wir wollten renovieren aufräumen und so… Die Jungs sollten Geldgeschenke bekommen. Da wir ersten und zweiten Weihnachtstag zum Essen eingeladen sind, hätte man die Zeit prima nutzen können!

Dann hat der erste Sohn rumgemosert, er wolle doch lieber Geschenke, dann hat sich meine Schwester wieder als Hausgast mit Familie angemeldet und irgendwie ist das auch gut so!

Man kann drei freie Tag auch ganz gut gebrauchen um mal rumzugammeln 🙂

Erkennt jemand, welches Foto mit dem Handy gemacht wurde?