Der Garten im Juli

Am Anfang des Monats gab es Regen, Regen, Regen und WiND!

Einiges musste im Garten regelrecht festgebunden werden!

Terrasse musste „frei geschnitten“ werden, Bodendecker, Rose und Hartriegel waren gewachsen…

Altes Pflaster bedeutet leider viel Unkraut in den Fugen 🙁

Ab Mitte Juli gab es besseres Wetter, wurde immer heißer.  Also musste ich wieder viel gießen.

Im Gewächshaus herrscht grünes Chaos. Merke: nächstes Jahr dringend besser hochbinden und beschneiden!

Jetzt wachsen die Kürbis- Pflanzen doch noch, allerdings tragen sie kaum Früchte.
Ich habe den großen an der Miete schon stark eingekürzt, damit er nicht (wie im letzten Jahr) den halben Garten einnimmt!
Allerdings fahren wir nun für ein paar Tage weg, da hat er noch mal ne Chance zu wachsen…


Wind

Gestern war ja schon ein windiger, verregneter Tag… Heute dann noch mal!
Als ich von der Arbeit nach Hause kam, hatte der Wind einige meiner Frostschutz-Äste durch den Garten geweht!
Wie berichtet, hatte ich den Frostschutz um die „Füße“ der Rosen kurzzeitig entfernt. Nun habe ich diese Tannenzweige wohl nicht richtig wieder drumgewickelt und schon bekommt man die Quittung.
Da ich eh in den Garten musste um die Hühner zu versorgen, habe ich alles wieder an seinen Platz gerückt und die Regenpause für einen Schnitt der Hortensie genutzt.
Das ist für mich gar nicht so einfach, mir zu merken, wann ich was schneiden kann/darf!
Ich habe zwar ein super Buch, aber alles steht da auch nicht drin. Ich recherchiere viel im Internet und frage meine Mutter oder Schwester.

Gartenbuch- Inhalt

Gartenbuch- Inhalt

Gartenbuch- Titel

Gartenbuch- Titel