Bankwechsel

Ich war meiner Bank 40 Jahre treu. Seit ich denken kann hatte ich dort ein Sparbuch und seit meiner Ausbildung ein Girokonto.
Als ich jung war hatte ich einen kleinen Kredit, Sparverträge und später eine Riester-Rente.
Bin ihr immer treu geblieben…
Ein paar mal habe ich mich in den letzten Jahren über „meine“ Bank geärgert, aber der Kontowechsel war mir immer zu aufwändig…
Der Ehemann und ich sind eh nicht so die“Wechsler“. Unsere Autos sind schon ewig bei der gleichen Versicherung, der EWE schmeißen wir nichts mehr in den Rachen, aber die „neuen“ Anbieter haben wir auch schon wieder seit Jahren!

Jetzt hat meine Bank aber den Vogel abgeschossen! Jahre lang konnten wir das kostenlose Online-Girokonto nutzen, jetzt  soll es 6,00 Euro im Monat kosten!
Das ist so unverschämt!
Habe natürlich auch dort angerufen und mich beschwert und gehofft, dass sie bei einem angedrohten Kontowechsel einlenken… Aber weit gefehlt!
Da ruft mich doch mein Filialleiter persönlich zurück und will mir erklären, dass ich den kostenlosen Kontowecker nutzen könne (watt??) ich könne jetzt Konzertkarten über die Bank kaufen (häh??) und ich könnte ja die Filiale nutzen (mein Lieber: wann und warum sollte ich das tun?? Hab ich die letzten 10 Jahre nur zum Kleingeld-Abgeben betreten).

Schade, 40 Jahre und nix mehr, das tut weh

Achso: da wir „langjährige Kunden“ sind, brauchen wir 18 Monate lang nur 3,00 Euro pro Monat zahlen, danke!

Aber ein Kontowechsel ist auch nicht lustig 🙁
Man muss sich viele Gedanken machen, was so im Laufe eines Jahres abgebucht wird und wem man sein neues Konto so mitteilen möchte/muss. Zum Glück gibt es den kostenlosen (das wär ja auch noch schöner) Kontowechsel-Service.

Dennoch bleibt es eine spannende Sache.
Mittlerweile habe ich meiner alten Hausbank die Konten-Kündigung 3 (!!) mal schriftlich zukommen lassen. Aber eine Reaktion habe ich bis heute nicht erhalten.
Zwei mal habe ich per Post geschrieben, einmal direkt nach dem Schreiben der Bank über die Erhöhung mit einem selbstformulierten Brief, einmal mit dem Vordruck der neuen Bank.
Das dritte Mal habe ich den Vordruck persönlich in der Filiale abgegeben.

Ich bin gespannt! Ende der Geschäftsbeziehung sollte der 30.11. sein.

 

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

3 Gedanken zu „Bankwechsel“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.