Halbzeit

Jetzt ist die Hälfte meiner Auszeit um.

Mein Fazit: das sollte jeder mal machen! Muss ja nicht mit dem Segelboot sein 😉

Da wir gerne Segeln und Reisen passt es bei uns.

Wir haben schon so viele Häfen angelaufen und noch bekommen wir sie alle auf Anhieb aufgezählt. Jeder Hafen, jede Stadt hatte etwas besonderes und alle ihren Reiz.

Unsere Lernkurve beim Segeln ist noch mal gestiegen.

Und ich hoffe, dass etwas von der Gelassenheit der Dänen auf mich abfärbt 🙂

Nachtrag: wir sind über 600 Seemeilen gesegelt, sowas geiles! 🙂

Auszug aus unserem Blog www.sy-Slocum.de

AZ21 Strelasund

Angela

30.06.2021

Gestern, bei dem Gewitter, entschieden wir uns für einen weiteren Tag in Stralsund. Wir wollen das schlechte Wetter aussitzen, noch Besorgungen machen, Boot putzen und ins Ozeaneum. Das Einkaufen mittags war anstrengend. Die Stadt ist voller Menschen und die Geschäfte sind eng… außerdem war es wieder wahnsinnig schwül. Das Ozeaneum wollte ganz corona-conform, dass man sich draußen einen Zeitblock bucht mit dem Handy… leider versagte die Technik und wir durften doch an der Kasse zahlen. Der Eintritt ist mit 17,- Euro echt teuer… Vieles wird in dunklen Räumen auf beleuchteten Tafeln erklärt, dann auch mit Exponaten ergänzt. Sehr viel davon ist uns schon bekannt. Später kommt ein Teil mit Aquarien, das ist schon interessanter. Zum Schluß ein Teil mit Forschung und ein Film über Wale. Der Film wird in einem hohen Saal gezeigt, in dem Walkörper schweben- in Originalgröße. Man selbst liegt auf Liegen und guckt quasi vom Meeresboden auf die Riesen. Gut gemacht, aber leider wird man am Ausgang gleich von Greenpeace- Leuten abgefangen um zu spenden

🙁

01.07.2021

Immer diese Entscheidungen! Gestern waren wir uns noch ganz sicher, dass wir weiter fahren wollen. Aber am Morgen ist der Wind echt heftig… wir entscheiden uns zu warten bis zur Brücken- Öffnung um 15:20 Uhr. Allerdings könnte es dann schwierig werden, Seedorf im Hellen zu erreichen. Andere Zielhäfen gibt es genug, aber dann wie weiter? Das sind Luxus- Probleme… Gestern dachten wir auch, wir würden jetzt zum Göta- Kanal aufbrechen. Aber eine Stunde später waren wir wieder anderer Meinung: zu viele Schleusen für zu viel Geld und ob die Zeit reicht bis zu meiner Impfung? Schließlich möchten wir auch nicht an Schwedens Küste vorbei hetzen, um dann durch einen Kanal zu fahren?? Wenn man zu viele Optionen hat…

Wir sind also um 15:00 aus Stralsunder Marina raus und durch die Brücke.

Es geht erst mal nach Glewitz, Seedorf, Thiessow und Lohme. Wer weiß, was uns bis dahin noch einfällt? Gestern wurde uns Polen empfohlen!

Und dann gleich wieder Plan geändert und in der Glewitzer Wiek vor Anker gegangen 🙂

Ankerplatz für die Nacht

Heute sind wir so schnell gesegelt, dass wir zwei oder drei Boote aus dem Brücken- Rudel überholt haben- yeah!

02.07.2021

Die Ankernacht war ruhig, mit Mond und Sternen⭐️

Allerdings saßen wir nur bis 21:00 Uhr draußen- es wurde kühl. Wir sind dann durch den Strelasund, Greifswalder Bodden und Rügenschen Bodden bis nach Seedorf gesegelt. Mal hatten wir 4,5 Knoten manchmal auch über 6 Knoten Fahrt! Das Groß hatten wir gerefft und das Vorsegel häufig nur als kleines Stützsegel ausgerollt, denn der Wind kam meist von Achtern.

Zwischendurch ließ sich auch die Sonne sehen. Im idyllischen Seedorf angekommen, war es schon warm mit einem leichten Wind. Wir bekamen noch mit Glück den letzten freien Tisch vor dem Lokal, das ich schon von meiner Rundtour 2019 in guter Erinnerung hatte!

Mal zwischen durch

Seit 4 Wochen sind der Mann und ich nun mit unserem Boot unterwegs. Erstes Fazit: total schön!

Gut, das Wetter könnte besser sein, Corona- testen nervt… aber wir haben es schon mal bis in die Ostsee geschafft und sind gesund. Was will man mehr 🙂

Seit 2 Jahren können wir am 25.05. unseren zweiten Geburtstag feiern. Das wissen wir zu schätzen!

Also passt auf euch auf, genießt das Leben und tut Dinge sofort. Wer weiß, ob es ein Morgen gibt….

Nix zu vermelden

Das Wochenende plätscherte so dahin mit Hausarbeit, Schietwetter und Besorgungen für unsere Reise…

Ich habe mir ein IPhone SE besorgt, weil mein altes Handy ein paar Macken hatte. Jetzt kann ich noch bessere Fotos machen und freue mich😉

Tja, so plätschern die Tage so dahin bis zu unserer Abfahrt am 25.04.

Osterwochenende genutzt?

Am Freitag bin ich morgens mit meiner Freundin um den Vareler Hafen gelaufen❤️

Samstag waren der Mann und ich kurz mit dem Rad beim Boot

Und der Sohn und ich haben das Auto geputzt.

Abends gab es unser kleines privates Osterfeuer mit zwei Haushalten:

Sonntag haben der Mann und der Sohn den Mast gestellt, während ich zu Hause einen Oster- Kaffee im Garten vorbereitet habe. War arschkalt, aber lustig…

Montag waren wir kurz an der Küste. In Wilhelmshaven sind Spaziergänger geduldet. Bei dem Sauwetter war auch nicht ganz viel los!

Und abends gab es vorm Tatort noch eine Portion Zoom- Karate.

Heute dann entsprechend Muskelkater….

Und ihr so?

Der Garten im März

Na, da war ja schon eine Menge zu tun!

Der Sohn hat geholfen: Rosen und Büsche schneiden, Hecke schneiden, Laub aus den Beeten entfernen, Efeu von der Hauswand zupfen etc. Die Miete haben wir gemeinsam umgesetzt. Das gibt nächstes Jahr super Boden!

Das neue Projekt vorne hat der Ehemann schon begonnen zu füllen (Foto folgt).

Die Holzmöbel werden dieses Jahr nicht gestrichen. Wenn sie den Sommer mit dem Sohn alleine zu Hause auch überleben sollten, sind nächstes Jahr mal neue fällig!

Vorteil vom Home-Office ist ganz eindeutig, dass ich mal sehe, wer und was sich alles in meinem Garten tummelt! Ich habe einen Grünspecht und einen lauten Zaunkönig kennen gelernt 🙂 
Das zutrauliche Rotkehlchen folgt einem schon seit Jahren bei der Gartenarbeit, Elster, Dompfaff und Eichelhäher sind stets im Garten. Und nicht zu vergessen: die Eichhörnchen, Mäuse und Igel! Sehr schön, alle hier zu sehen!

Am Ende des Monats ist richtiges April-Wetter! Mal Sonne und 14 Grad und am nächsten Tag Regen bei 5 oder 7 Grad…

Dieses Foto wurde am 26.03.2021 aufgenommen. Es wird langsam grün und die Forsythie blüht (endlich). 

Mir kommt es so vor, als wäre die Natur etwas spät dran dieses Jahr?


 

 

 

 

 

Meine Terrasse hat doch noch ein paar Blumen bekommen, so ganz ohne geht nicht…

Und diese Samen kommen ins Beet ,aber erst im April. Meine Mama soll ja was zum Gucken haben, wenn wir weg sind 🙂

Im April werde ich

… bis zur Abfahrt viel Arbeit haben: alles einpacken, Boot putzen, alles regeln (Geld, Versicherung)

– weiter sporteln (fitfortripp)

– Garten auf Vordermann bringen

– Ostern im Lock- Down verbringen (schon das 2. Jahr ohne Besuch)

– hoffen, das Reisen im Bundesland möglich gemacht wird

– den Ehemann beneiden, weil er ab dem 1.4. nicht mehr mit mir aufstehen muss