Arbeiten Anfang März

Da dieser März schon früh warm ist und ungewöhnlich trocken, kann schon einiges in meinem Garten getan werden.

Gestern habe ich mit meiner Miete begonnen.
Ich war letztes Jahr auf einem 2-teiligen Seminar über das Anlegen eines tollen Kompost (hier: Miete). Der Vortragende hatte eine etwas merkwürdige Weltanschauung, aber was er über das Kompostieren sagte klang sehr schlüssig. Natürlich konnte man über ihn ein total teures “ Starterset“ erwerben. Ich versuch es mal ohne!
Vom Grasnarbe entfernen schmerzt mir nun der Rücken, aber es sieht toll aus.
Ganz nebenbei habe ich einige kleine Findlinge neu auf dem Grundstück verteilt, bei meiner Mutter vor der Haustür den Garten wieder gerichtet und weitere Kleinigkeiten beseitigt, gefegt, etc.
Am Samstag war ich dann mit meiner Schwester im Fachgeschäft für
Pflanzen-herrje- ein Paradies!
Wir konnten gar nicht genug gucken, anfassen, riechen… Es gibt so tolle Sachen für den Garten, leider teilweise auch sehr teuer. Die nette Bedienung hat sich für uns (Laber-)Tanten Zeit genommen und einige aussergewöhnliche Wünsche hergezaubert. Dann hat sie eine Liste aufgenommen mit Kräutern, die sie für uns bestellen wird. Sehr zuvorkommend!
Die gekauften Pflanzen wurden dann Sonntag bei bestem Wetter in die Erde gebracht (bzw. Töpfe).
Unter anderem habe ich einen Schmetterlingsflieder und Zierlauch ins vordere Beet gesetzt. Sie werden dann lila blühen, was bestimmt hervorragend zu der Heide passen wird.
Miete anlegen:
Hinter den Hühnerstall passt doch perfekt ein Misthaufen 🙂
Miete fertig:

 Hier noch der neue Schmuck für die Haustür:
Der Vorgarten ist auch um zwei Pflanzen reicher (was ja irgendwie gar nicht auffällt)
Hier ist irgendwo ein Schmetterlingsflieder versteckt!