Neues aus unserem Garten

Puh!

Da hat mein lieber Ehemann aber mal echt geackert!
In unserem Urlaub haben wir 8 Kubukmeter Erde bestellt (und bekommen).

Diese musste mittels Handarbeit im Garten verteilt werden.

Zum Glück hatten wir viele helfende Hände! Somit war dieser Teil der Arbeit in 3 Stunden erledigt 🙂

 

Am nächsten Tag wurde eine Walze gekauft und weiter gings…

Bis es soweit ist, dass eine grüne Wiese entsteht, wird es wohl noch einige Tage dauern! Leider bin ich sehr ungeduldig…

 

 

Der April in meinem Garten

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass in den anderen Gärten (z.B. auf dem Weg zur Arbeit) schon alles viel grüner ist, als in meinem Garten!

Wir werden nun den hinteren Garten etwas umgestalten.

Mein Mann (im folgenden H genannt) ist schon mal angefangen, einen Weg zu den Hühnern zu legen. Wir müssen noch Erde bestellen, um den Garten zumindest annähernd wieder auf das Niveau der Nachbarn zu bekommen 🙁
War letztens mal in Nachbars Garten/ Auffahrt und der Anblick hat mir gezeigt, dass wir
a) ziemlich niedrig liegen und
b) etwas mehr Ordnung her muss

Leider steht da noch so ein riesiges Boot im Weg…

Die frei laufenden Hühner werden auch zusehends zu einem „Problem“.
Oft scharren sie an ein und der selben Stelle und dann sieht es dort nicht mehr schön aus.
Es muss eine Lösung her. (nee, Hühner weg ist keine Option!)

Vorne im Beet habe ich Saatbänder mit Salaten ausgesät.
Letztes Jahr war dort Pflück-Salat. Der hat gut geschmeckt, aber die Nachsaat hat dann irgendwie nicht mehr so gut funktioniert. Ich glaube, beim Unkraut jäten habe ich ihn mit entfernt?!

Dort, wo das goldene Geschenkband „gespannt“ ist, befinden sich die Saatbänder. Nicht, dass ich wieder zu viel jäte 🙂

 

 

Im Märzen der Bauer…

Ebay-Kleinanzeiger ist mein Freund!

Nicht nur, dass wir in kürzester Zeit einen Super-Häcksler in unserer Nähe finden konnten (und auch noch bezahlbar), sondern nun auch 30 Gehwegplatten um trockenen Fusses unsere gefiederten Freunde versorgen zu können!

Nun brauchen wir nur noch Zeit, diese zu verlegen.

 

Das Wetter ist nicht mehr so einladend für den Garten, aber da muss ich nun durch. Heute habe ich dem Bärlauch einen schönen Hühnerschutz gebaut und weil es gerade so schön von der Rolle ging (der Hühnerdraht) wurde auch gleich der frisch angesäte Teichrand sowie die Erdbeeren im Beet vor dem Fenster meiner Mutter neu eingezäunt.

Während ich dann den Rasen harkte (ja, sowas doofes mache ich, seit wir Hühner haben) kamen meine kleinen Helferlein gleich wieder an und schnappten mir quasi das Moos von der Harke 🙂

Bis der Hühner-Baron kam und versuchte, eins der Hühner zu fangen. Hehe, die sind schneller!

Weitere Bilder folgen bei Sonnenschein

Weitere Arbeiten im März

Am Zaun habe ich Bärlauch gepflanzt. Er mag es etwas „waldig“. Also hab ich ihn zu Füßen der Sträucher gepflanzt.
Leider habe ich bisher nur eine Pflanze, es soll aber mal ein ganzer Teppich werden.
Dummerweise hatte ich nicht bedacht, dass unsere Hühner ja fast jeden Tag Freilauf haben und zu gerne am Zaun scharren, daher habe ich das Pflänzchen mit Draht gegen die Braunen Unholde gesichert 😉
Der Teichrand muss dringend gesäubert und erneuert werden. Habe dafür schon Blumenerde und Samen (Bauerngarten und Duft-Mischung) besorgt.
Leider muss ich meinen Rücken etwas schonen, aber das Wetter lädt auch nicht wirklich zur Gartenarbeit ein…
Nach dem Gärtner -Kalender ist es jetzt Zeit, Rosen und Lavendel zu schneiden.
Das habe ich zumindest schon fertig!
Zu meiner Miete sei noch zu sagen: Ich glaube für einen so großen Garten habe ich sie zu klein angelegt!
Ich habe den Schnellkomposter mit Hilfe meines Erstgeborenen zur Miete gekarrt und den schon fast verrotteten Grasschnitt mit Moos, das meine kleinen braunen Helferlein aus dem Rasen gescharrt haben, bedeckt.
Somit ist die Miete schon halb voll und das Gartenjahr hat noch nicht mal begonnen…
Zu allem Überfluss habe ich mir im Raiffeisenmarkt um die Ecke auch noch total überteuerte Komposthilfe andrehen lassen!
Ich werde bestimmt noch viel über die Miete zu berichten haben.
Wenn sie im Sommer mal stinkt, denke ich schon mit Schrecken an meine meckernden Nachbarn *augenverdreh*
Vorne im Beet hat sich ein neuer Gesell` eingenistet:

Ich werde ein Regal

Draußen auf der Terasse fliegen immer die Arbeitshandschuhe rum, sowie diverse Kleinteile, die kein Zuhause haben.

Da mir unsere Terasse zu unordentlich ist, muss etwas passieren.
Wir sind vier Personen und da wir oft durch den Garten müssen (zum Müll, zu den Hühnern, zu Oma) hat jeder ein Paar Schuhe (Gartenclocks) dort stehen.
Das sind ja schon mal 8 Schuhe, die dort rumfliegen. Dann benutzen wir irgendwie ständig Gartenhandschuhe und auch diese landen dann auf dem Tisch. Die Liste ist endlos fort zu setzen.
Weder im Internet noch in den Geschäften habe ich ein Regal gefunden, dass meinen Ansprüchen genügt und bezahlbar ist.

Ich werde von meinen Fortschritten berichten 🙂

PS: Für die Schuhe hat meine bessere Hälfte die perfekte Lösung gefunden.

Das wird dann zusammen gezeigt!

 

Arbeiten Anfang März

Da dieser März schon früh warm ist und ungewöhnlich trocken, kann schon einiges in meinem Garten getan werden.

Gestern habe ich mit meiner Miete begonnen.
Ich war letztes Jahr auf einem 2-teiligen Seminar über das Anlegen eines tollen Kompost (hier: Miete). Der Vortragende hatte eine etwas merkwürdige Weltanschauung, aber was er über das Kompostieren sagte klang sehr schlüssig. Natürlich konnte man über ihn ein total teures “ Starterset“ erwerben. Ich versuch es mal ohne!
Vom Grasnarbe entfernen schmerzt mir nun der Rücken, aber es sieht toll aus.
Ganz nebenbei habe ich einige kleine Findlinge neu auf dem Grundstück verteilt, bei meiner Mutter vor der Haustür den Garten wieder gerichtet und weitere Kleinigkeiten beseitigt, gefegt, etc.
Am Samstag war ich dann mit meiner Schwester im Fachgeschäft für
Pflanzen-herrje- ein Paradies!
Wir konnten gar nicht genug gucken, anfassen, riechen… Es gibt so tolle Sachen für den Garten, leider teilweise auch sehr teuer. Die nette Bedienung hat sich für uns (Laber-)Tanten Zeit genommen und einige aussergewöhnliche Wünsche hergezaubert. Dann hat sie eine Liste aufgenommen mit Kräutern, die sie für uns bestellen wird. Sehr zuvorkommend!
Die gekauften Pflanzen wurden dann Sonntag bei bestem Wetter in die Erde gebracht (bzw. Töpfe).
Unter anderem habe ich einen Schmetterlingsflieder und Zierlauch ins vordere Beet gesetzt. Sie werden dann lila blühen, was bestimmt hervorragend zu der Heide passen wird.
Miete anlegen:
Hinter den Hühnerstall passt doch perfekt ein Misthaufen 🙂
Miete fertig:

 Hier noch der neue Schmuck für die Haustür:
Der Vorgarten ist auch um zwei Pflanzen reicher (was ja irgendwie gar nicht auffällt)
Hier ist irgendwo ein Schmetterlingsflieder versteckt!