Der Garten im Juli

So, da ist der Juli um… Noch ca. 9 Stunden…
Im Juli gab es noch mal mehr Unkraut zu beseitigen und Bumen zu gießen.
Bei dem Sturm und Regen habe ich manchmal vergessen, dass noch Blumen unter dem Vordach stehen und gegossen werden wollen! Aber sie haben es alle überlebt 🙂

Die Rosen habe ich beschnitten und die Rosen haben wieder Sternruss-Pilz.
Dagegen habe ich Brühe aus Ackerschachtelhalm hergestellt (Rezept gibt es überall im Netz), diese wurde dann mit Sprühflasche auf alle Rosen aufgetragen.
Bisher habe ich das 2x gemacht. Dann sah die Brühe nicht mehr gut aus.
In der Garage steht auch ein gekauftes „Gift“,
aber bisher konnte ich mich noch nicht zur Anwendung durchringen.
Es hat aber auch so viel geregnet, dass sich ein erneutes Auftragen nicht gelohnt hat.

Ende Juli wurden die Rosen noch mal gedüngt, das habe ich sonst nie getan!

Im März schrieb ich in meinem Artikel über naturnahes Gärtnern, dass ich eine Beet vorne im Vorgarten zur Wiese verwandeln wollte…
Link zu Naturnahem Gärtnern
Leider wird daraus nichts.
Zu wenig Sonne, zu viele Gräser in den Wiesenblumen–Mischungen…
Das sah unordentlicher aus als vorher!
Nun hat der Ehemann es doch wieder gemäht und wir belassen es bis zu meiner nächsten Idee bei dem Rasenstück 😉

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.