Der Garten im März 22

Seit Anfang März ist es trocken, zu trocken! wir haben die Hortensie geschnitten. Nachmittags gehe ich oft mit der Gießkanne ums Haus. Hortensie, Frühblüher und Rosen bekommen immer etwas Regentonnen-Wasser. Es hat seit drei Wochen nicht geregnet.

Ich habe ein wenig im Vorgarten aufgeräumt und neue Kräuter ins Beet gesetzt. Der Sohn hat mir geholfen und Rindenmulch verteilt.

Es gibt immer was zu tun und man ist im Garten nie fertig…

Vor der Haustür
Terrasse

Die Früh-Karotten, die ich ausgesät hatte, haben es irgendwie nicht geschafft… obwohl es ein neues Paket ist, merkwürdig…

Am letzten März-Wochenende hat es der Ehemann geschafft, den Teich zu leeren und die letzten zwei Fische zu fangen. Die beiden dürfen nun bei meiner Schwester im Teich weiterschwimmen.

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.