Dezember/Januar im Garten

Da diese beiden Monate gartenmäßig nicht so viel hergeben, habe ich sie mal zusammen gefasst:
Der Dezember startete mit eisigen Temperaturen! Im Gewächshaus brannte nächtelang die Heizung…
Mit Gartenarbeit war nicht viel- alles eingefroren!
Am Ende des Monats typisches Schmuddel-Wetter. Ab und zu habe ich Laub weggefegt und am Teich musste ich die Teichrand-Pflanzen abschneiden, weil sie in den Teich fielen. Dort würden sie auf den Grund sinken und verfaulen, was ja nicht so gut ist für die Fische. Wir haben keine Belüftungspumpe für den Teich und somit muss man da ein wenig aufpassen!
Ab Januar war es wieder eisig. Schnee blieb gefühlt „wochenlang“ liegen wegen der Eiseskälte. Im Gewächshaus haben wir in manchen Nächten die „Heizung “ angemacht.
Die Hühner haben (trotz der Kälte) plötzlich wieder angefangen 2-3 Eier pro Woche zu legen.
Kleine zarte Spitzen von Frühblühern ragen unerwartet Ende Januar aus dem gefrorenen Boden, erstaunlich! Ich habe mir schon Blumen-Samen bestellt von einer privaten Anbieterin bei Eb…
Bin ganz gespannt auf das Ergebnis!

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.