Ein paar Bilder aus dem Umland von Oldenburg

Kaum ist man aus dem Stadtgebiet raus, gibt es die schönste Landschaft bei uns zu sehen. Obwohl sich meine Stadt selber auch nicht verstecken muss.
Ich mag die norddeutsche Tiefebene und brauche keine Berge.
Als ich letzten Samstag aus der Wesermarsch zurück kam, schien unverhofft die Sonne durch einen leichten Nebel auf das platte Land. Ich hatte erst noch überlegt, meine Kamera mitzunehmen. aber wie das immer so ist: sie lag warm zu Hause und ich musste mit dem Handy knipsen:

Die Bornhorster Wiesen sind überschwemmt, dafür sind sie auch da. Im Frühjahr und Herbst sind sie Rastplatz für tausende von Wildvögeln.
An dem Tag, als ich dort war, habe ich leider keinen fotografieren können. Sie waren für die Handy-Kamera zu weit weg. Es waren auch noch nicht viele da.

Es wurde echt kalt auf dem Deich…

Ganz hinten kann man so eben die große Huntebrücke erkennen. Auf der standen wir vor 14 Tagen (guck hier).

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.