Ich vermisse unsere Hühner

Da wir so viel von zu Hause weg sind, haben wir uns letzten Sommer entschieden, uns von unseren Hühnern zu trennen. Das war (und ist) auch vernünftig, denn Zuwendung brauchten die Damen täglich. Wenn auch nicht in dem Umfang wie Hund oder Katze….

Aber wenn ich jetzt durch meinen Garten gehe und der Blick fällt auf den ehemaligen Stall, dann fehlt mir ihr Gegacker und ihr Gescharre.


Dann fällt mir aber auch ganz schnell wieder ein, wie ich mich immer geärgert habe, wenn die Damen ausgebüxt sind und meine frisch angelegten Beete zerwühlt haben! Oder wenn sie zu meiner Schwester abgehauen sind und sich einfach nicht mehr einfangen lassen wollten, das war nicht schön…

So hat alles seine zwei Seiten. Jetzt haben sie es ja auch gut auf ihrem Bauernhof im Süd-Oldenburgischen und wir können ohne schlechtes Gewissen segeln gehen 🙂

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.