Mir ist fad

Schon wieder ein Winter mit Corona… Eigentlich hatte ich mir bei einem Blick in den Kalender vor einigen Wochen noch etwas weniger Termine gewünscht. Aber das es gleich wieder in einen Quasi-Lockdown geht, habe ich nicht gewollt!

Man sollte eben aufpassen, was man sich wünscht, manchmal geht es in Erfüllung…

Bis auf die Lern-Abende für den SKS (Sportküstenschiffer-Schein) ist alles gestrichen!
Naja gut, nächsten Freitag ist die Verabschiedung meiner Kollegin in den Ruhestand in sehr kleinen Rahmen und wir treffen uns kurz vor Weihnachten privat zum Doppelkopf- Abend, aber das wars auch schon…

Das wird wieder eine sehr besinnliche Vor- Weihnachtszeit.

Leider führt es offensichtlich nicht dazu, dass ich kreativer werd oder gar mein Haus endlich mal von oben bis unten sauber bekomme. Denn ich bin in eine Art Winterstarre verfallen. Lustlos und fast schon depressiv…

Heute morgen klingelte um kurz nach acht das Telefon. Als ich abnahm, meldete sich niemand. Mich beschlich ein merkwürdiges Gefühl. Ich zog mich an und ging zu meinen Eltern rüber. In meinem Kopf spielten sich mehrere Dramen ab… Aber die Eltern zogen sich gerade an und waren unschuldig, puh. Zum Glück alles gut und ich konnte ihnen Frühstück machen. In letzter Zeit brauchen sie eben mehr Hilfe als früher.

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.