Noch keine Weihnachtsgeschenke? Upcycling und DIY ganz einfach

Dieses Jahr verschenke ich mal was Selbstgemachtes.
He, nicht die Augen verdrehen! Das ist jetzt schwer angesagt 😉

Von unserem Geschirr sind die Kaffeetassen und Untertassen über, keiner braucht sie.

Vor längerer Zeit schon habe ich im Netz gesehen, wie aus diesen beiden Dingen ganz schnell ein kleiner Vogelfutter-Spender hergestellt ist.

Also die Heißklebepistole geholt und los.

Damit nach dem Auspacken umgehend die Vogelwelt glücklich gemacht werden kann, habe ich eine Portion Vogelfutter für jede Vogel-Tasse in Teefilter abgefüllt und beigelegt. 

Hier das Ergebnis, 7 Geschenke gleichzeitig fertig:
Schnell noch mit ausreichend Luftpolster-Folie verpackt, dann hat man das auch schon erledigt!

2 von den Teilen behalte ich selber 😉

So früh hatte ich noch nie alle Geschenke beisammen 🙂

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

2 Gedanken zu „Noch keine Weihnachtsgeschenke? Upcycling und DIY ganz einfach“

  1. Der heißkleber hatte seine klebkraft leider ein paar Tage nach dem Verschenken der selbstgebastelten Vogelfutterspender verloren. Gibt es ähnliche Erfahrungen, vor allem mit Alternativen Klebern? Ich würde sie natürlich gern reparieren… Sind ja immerhin Geschenke.

    1. Die beste Idee scheint mir, die entsprechenden Klebeflächen vorm Kleben anzurauen, dann haftet der Kleber viel besser. Man muss quasi die Glasur durchdringen. Ob Schleifpapier dafür reicht, weiß ich nicht… ordentlich rubbeln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.