Kleines Sonntagsglück lll

Dieses mal sind der Ehemann und ich an der Hunte in die andere Richtung gefahren.

Mit unseren E- Bikes ist dass ja nicht so anstrengend 😉

In Iprump haben wir ein kleines Picknick gemacht. Die Sonne kam raus und es wurde immer voller auf den Radwegen!

Wir sind über die hohe Huntebrücke (Autobahnbrücke) geschoben. Nach kurzem Gewusel fanden wir auch die Auffahrt für Radler und Fußgänger😃

Wieder in Oldenburg angekommen, sind wir auf kürzestem Weg nach Hause. Es wurde richtig eng auf den Radwegen!

Aber schön war es 🙂

… und das nächste Wochenende zu Hause oder: und wöchentlich grüßt das Murmeltier

da ich nichts besseres zu tun habe, wurde das Holz von unserer Slocum zu Hause gestrichen. Zumindest der Teil, der transportabel ist 🙂

Leider dürfen wir jetzt ja gar nicht mehr zum Boot, wie auch immer das vor einer Corona- Ansteckung schützen soll, ich versteh es nicht…

In Bremen dürfen die Häfen eingeschränkt wieder genutzt werden, in Hamburg dürfen Sie golfen und Tennis-Einzel spielen, aber wir dürfen nicht an den Booten arbeiten, die im Winterlager stehen! Und auf dem Zwischenahner Meer wird sogar gesegelt 🙁

Fotos am Abend im März- Garten

An einem Abend im März schien die Sonne so schön in unseren Garten und ich nahm nach langer Zeit mal wieder meine Kamera in die Hand .
Ich habe die Bilder im Nachhinein (außer die Größe,  damit der Blog nicht platzt) nicht verändert und stelle sie hier so rein, wie geknipst:
gerade die blassen, überbelichteten finde ich sehr schön

Kleines Montagsglück

Am Montag sind der Ehemann und ich zur Küste gefahren. Wir haben es einfach nicht mehr ausgehalten…

In einem klitze kleinen Ort am Jadebusen haben wir uns an die Wasserkante getraut.

Außer uns war weit und breit nur ein weiteres Paar zu sehen und die hielten Abstand😉

Der Ehemann hat die Füße ins kalte Watt gesteckt und das bei 8 Grad und Windstärke 6 (gefühlt 8).

Das war so schön! Und in der Ferne sah man den Jade- Weser- Port und das Leuchtfeuer von Eckwarderhörne…

Ich habe Tickets gekauft

Zur Zeit sparen der Ehemann und ich eine Menge Geld!

Man kann nicht essen gehen, kein Bier trinken gehen, nicht ins Theater oder sonstige Vorstellungen…

Wir waren vor der Krise ständig unterwegs! Und jetzt?

In der Nordwest Zeitung las ich zwei Aufrufe. Zum einen gibt es in der Kulturetage Oldenburg ein Konzert, dass nie statt finden wird. Man kann Tickets in verschieden Preisklassen erwerben.

Zum anderen gibt es eine Internet- Seite rueckenwind-ol.de, dort kann man virtuell ein Bier in seiner Lieblingskneipe trinken oder eben einen Kino- Gutschein kaufen.

Das habe ich getan, jetzt geht es mir besser😃

Finde die Fehler

(das ist wieder mal ein Gastbeitrag von Holger)

Passend zu Ostern machen wir mal eine Suche, aber ohne Eier und dafür digital (ganz Kontaktverbotkonform). Kennt ihr noch „Original und Fälschung“ aus der Hörzu?* Ja, nein? Egal: Hier im Blog findet ihr das Original (Scrollen, nicht die ersten Hasen!): Klick. Und hier im Folgenden zeige ich die (vermeindliche) Fälschung:

Viel Spaß bei der Fehlersuche!

(* ich traf mal eine, die nannte das „Kringelsuchen“)

Kleines Sonntagsglück

Erst bin ich mit einer Freundin durch den nahegelegenen Wald gelaufen. Die Sonne schien, es war total schön. Es wurde gegen Mittag aber richtig voll…

Zu Hause wurde dann gemeinsam mit der ganzen Familie gekocht. Sooo lecker!

Am späten Nachmittag eine Radtour entlang des Wassers mit dem Ehemann, wunderbar im Sonnenschein bei blauem Himmel.

Das hatten wir in den letzten Jahren nicht mehr: so viel Zeit zu Hause!

Ich mag mein Zuhause, aber mein Leben vor der Krise war viel spannender.

Es gilt aber: nicht jammern! Wir sind alle gesund!🌸