So wie die Segel- Saison anfing, endet sie auch

Am letzten Wochenende waren wir noch mal segeln. Es war herbstlich schön und gar nicht kalt!

Anfang der Saison konnten wir nicht starten, da es Corona- bedingt Zugangsverbot zum Boot an Land gab… Als die Saison dann verspätet startete, haben wir die erste (sehr schöne) Nacht ankernd vor dem Hafen des SWE Elsfleth verbracht. Der Hafen wollte (noch) keine Gäste aufnehmen.

Dann folgte eine seglerisch tolle Saison…

Und letztes Wochenende mussten wir auf Grund von Corona am Stadthafen von Elsfleth anlegen (wo man nicht duschen durfte), weil der SWE wieder für Gäste geschlossen hatte.

Das ist ja auch alles verständlich mit den Vorsichtsmaßnahmen. Dennoch hätte ich mir eine Dusche gewünscht 

Es sind schon verrückte Zeiten! Aber wir sind froh, dass wir unser Boot haben.

Man entschleunigt und vergisst für eine kurze Zeit alles andere, wenn man an Bord ist. Gerade in diesem Sommer war das sehr wichtig für uns.

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.