Der Garten im März

Na, da war ja schon eine Menge zu tun!

Der Sohn hat geholfen: Rosen und Büsche schneiden, Hecke schneiden, Laub aus den Beeten entfernen, Efeu von der Hauswand zupfen etc. Die Miete haben wir gemeinsam umgesetzt. Das gibt nächstes Jahr super Boden!

Das neue Projekt vorne hat der Ehemann schon begonnen zu füllen (Foto folgt).

Die Holzmöbel werden dieses Jahr nicht gestrichen. Wenn sie den Sommer mit dem Sohn alleine zu Hause auch überleben sollten, sind nächstes Jahr mal neue fällig!

Vorteil vom Home-Office ist ganz eindeutig, dass ich mal sehe, wer und was sich alles in meinem Garten tummelt! Ich habe einen Grünspecht und einen lauten Zaunkönig kennen gelernt 🙂 
Das zutrauliche Rotkehlchen folgt einem schon seit Jahren bei der Gartenarbeit, Elster, Dompfaff und Eichelhäher sind stets im Garten. Und nicht zu vergessen: die Eichhörnchen, Mäuse und Igel! Sehr schön, alle hier zu sehen!

Am Ende des Monats ist richtiges April-Wetter! Mal Sonne und 14 Grad und am nächsten Tag Regen bei 5 oder 7 Grad…

Dieses Foto wurde am 26.03.2021 aufgenommen. Es wird langsam grün und die Forsythie blüht (endlich). 

Mir kommt es so vor, als wäre die Natur etwas spät dran dieses Jahr?


 

 

 

 

 

Meine Terrasse hat doch noch ein paar Blumen bekommen, so ganz ohne geht nicht…

Und diese Samen kommen ins Beet ,aber erst im April. Meine Mama soll ja was zum Gucken haben, wenn wir weg sind 🙂