Der April 2022 war für mich

  1. Der erste Segeltörn der Saison war total cool. Im wahrsten Sinne des Wortes! Eine tolle Erfahrung, auch meiner eigenen Grenzen, merke: Saison Beginn erst für Ende April planen!
  2. Corona zu haben mit Symptomen ist scheiße
  3. Mein Fuffi ist bei uns angekommen
  4. Fuffi ist ins Wasser gekommen
  5. Holger und ich haben Theorie-Teil des SKS bestanden

Kleines Sonntagsglück 02/21

Da ja immer noch Lockdown ist, fahren wir am Wochenende irgendwo an die Küste ,oder ein anderes Gewässer, zum Spaziergang.

Dieses mal war es Vareler Hafen. Wir waren erstaunt, wie viele Boote hier im Winter im Wasser bleiben!

Auf dem Weg nach Varel sind wir auf der Autobahn mehrmals in Nebelfelder geraten, aber am Hafen selber kam die Sonne raus.
Am Ufer sahen wir sogar einen Eisvogel!
Sieht man die dünne Eisschicht auf dem Wasser?

Boote und mehr

Am Anfang der Woche war das Wetter noch auszuhalten.
Auf der Weser zeigte sich dieser Tri-Maran:
Das Hafen-Becken in Elsfleth läuft manchmal über und dann
rauscht ein kleiner Wasserfall über den Weg
Am Mittwoch dann kam der Sturm:

In Fedderwadersiel zeigte sich ein schöner (leider blasser) Regenbogen

Die Küstenwache vor Nordenham hat spektakulär vor meiner Kamera den Kurs um 180 Grad geändert: