Kleines Samstagsglück 01/21

Samstag schien schon beim Frühstück die Sonne. Und da ich gelesen hatte, dass das nicht das ganze Wochenende so bleibt, sind wir gegen Mittag nach Wilhelmshaven gefahren.  Den Banter See kannten wir nur vom Vorbei- Fahren, also parkten wir an seinem Ufer und sind dem ausgeschilderten Rundweg gefolgt. Auf dem Parkplatz saß ein Mann in kompletter Tauchausrüstung in seinem Kofferraum (Kombi). Das sah schon lustig aus…:-) Am Ufer sahen wir dann weitere Taucher im Wasser. Im Uferbereich war das Wasser erstaunlich klar. Die Sonne schien und es war echt einladend zu schwimmen! Dabei bin ich doch eigentlich eine Frostbeule!

Der Weg schlängelte sich durch eine niedliche Kleingartenanlage und war sehr gut ausgeschildert. Erst nach 1 km merkten wir, dass der Rundweg wohl mindestens 10 Km betragen würde. So lange wollten wir dann doch nicht laufen! Also sind wir zurück zum Auto und ein Stück bis zum Strandbad „klein Wangerooge“ gefahren. Dort sind wir dann bei schönstem Sonnenschein und kaum Wind am Deich spazieren gegangen. Der Jadebusen lag so friedlich da, einfach herrlich! Und wir träumten vom Sommer und vom Bootfahren…

 

 

 

 


Am Ende gab es sogar noch von einem etwas versteckt gelegenen Mini-mini-Markt einen Berliner und eine Apfeltasche – lecker!

 

 

 

Wilhelmshaven feiert

… und wir mit dabei! Der Segel- Club WHV wurde 111 Jahre alt und WHV selber 150 Jahre. Für das Jubiläum hatte sich der Segelclub gewünscht, zur Regatta 111 Boote angemeldet zu bekommen. Leider meldeten sich „nur“ etwa 60, aber man konnte sich auch als Begleit- Boot melden und das haben wir dann getan 😊

Freitag nach der Arbeit sind wir schnell nach Hooksiel gefahren damit wir um 16:00 Uhr die Schleuse nehmen konnten.

Gemütlich ging es auf der Jade Richtung WHV. Mit uns hatten noch 2 weitere Segler den selben Weg.

Die Vorhersagen waren für dieses Wochenende mit sehr viel Wind, aber es kam genau anders!

Die Steuermannsbesprechung konnten wir pünktlich besuchen. Der Liegeplatz war für das Wochenende kostenlos. Danke WSC! T-Shirts gab es auch noch obendrauf.

Morgens wurde Frühstück im Bootshaus angeboten.

Bei der Regatta selber konnten wir noch behilflich sein, unser Päckchen- Nachbar hatte ein Problem mit seinem Motor und ließ sich von uns rausschleppen. Hauptsache dabei sein👍

Später am Abend gab es eine Regatta- Fete mit Johnny Glut und eine Lichter- Show mit Wasser- Schiff. Sehr schön!

Sonntag sind wir zum Glück recht zeitig aufgebrochen.

Als wir im Hafen fest lagen, kam ein dolles Gewitter runter, mensch, waren wir froh nich mehr draußen zu sein!

Sonntagsausflug

Wie (fast) alle Oldenburger haben der Ehemann und ich einen Sonntagsausflug gemacht.

Eigentlich hätten wir am Boot arbeiten müssen…

Wir sind mit dem Auto Richtung Wilhelmshaven und dann vorher rechts ab nach Rüstersiel.

Dort gibt es auch kleine Häfen, wo man mit dem Segelboot (oder Motorboot) liegen kann.

Es erinnert alles sein wenig an Holland dort, sehr niedlich.

Wir sind dann noch weiter nach Hooksiel gefahren. Dort standen beim Außenhafen bestimmt 20 Wohnmobile. Die Wohnmobilisten saßen oder lagen in ihren Stühlen und Liegen gemütlich vor ihren Wagen und genossen die warme Sonne. Da wurde man richtig neidisch!

Natürlich gab es für uns einen Schleusenfisch und Schleusen-Pommes, mit einem Jever Fun. Sehr lecker. Das haben wir dann auch in der Sonne genossen 😉