Viel los bei mir am Wochenende

Letztes Wochenende fing für mich quasi schon am Donnerstag an. Ich war mit meinen Kollegen abends Essen beim Griechen. Sehr schöner Abend!

Freitag dann nur noch etwas arbeiten und nachmittags ging es nach Bremen. Auf der Alexander von Humboldt (Segelschiff) fand ein Stammtisch vom Segel-Forum statt. Damit wir abends nicht nach Hause fahren mussten, haben wir auch gleich auf dem Schiff übernachtet. Das ist auch etwas für Landratten, denn die Alex legt nicht mehr ab. Sie liegt fest vertäut neben der Schlachte auf der Weser in Bremen. Dort herrscht zwar Tidenhub, aber durch die Größe des Schiffes merkt man keinen Wellengang. Selbst wenn sich ein Binnenschiff vorbei schiebt haben wir zumindest nichts gemerkt 😉

Am Sonnabend, nach einem herrlichen Frühstück auf der Alex ging es zurück nach Oldenburg. Abends war ich mit meinen Mädels zu einer 80er und 90er Party in der Innenstadt verabredet. Es ging erst um 23 Uhr los, viel zu spät für uns alte Frauen 🙂

Am Sonntag schlussendlich gab es eine Verabredung zum Frühstück im Heini am Stau. Ein Lokal direkt an der Hunte. Da fegte der Wind schon ganz gut um die Ecken (Sturmtief Sabine). Das war auch sehr schön dort!

Abends haben wir uns dann trotz Sturmwarnung raus getraut und sind ins Theater gegangen. Die Karten hatten wir schon so lange im Voraus gekauft. Es gab Hein Godenwind, sehr schönes Stück, toll gespielt!

Aber am Montag war ich fix und fertig! Nächstes Wochenende wird wieder ruhiger!

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.