Was für eine Welt wollen unseren Kindern hinterlassen?

In Bezug auf diesen Artikel bei Lerigau.de mal ein paar Gedankenschnipsel von mir:

Manchmal denke ich, wir können uns bei unseren Kindern nicht genug entschuldigen für die Welt, die wir ihnen hinterlassen.

Sei es die Umweltverschmutzung oder die generelle Stimmung unter den Menschen.

Es gibt diesen Vergleich mit dem Fußabdruck, den wir auf der Erde hinterlasse in Bezug auf CO2.

Ich finde, das kann man auf alle Bereiche übertragen.

Für mich ist es zum Beidpiel so, dass jemand der in der Pflege, Altenbetreuung etc. arbeitet, schon mal ein ganz großes Plus in seiner Lebnsbilanz verdient hat. Da kann man nicht oft genug Danke sagen.

Was bleibt am Ende über? Kann ich sagen, ich habe das best mögliche gegeben für saubere Umwelt, gesundes Klima, Zwischenmenschliches?

In meinem Fall ganz klar: nein, aber im Verdrängen solcher Gesanken bin ich großartig…

Wie sehen das Menschen ohne Kinder? Ist euch das alles völlig egal?

Aber nicht jeder, der für Greenpeace oder Sea Sheppard arbeitet hat Kinder, oder?

Trüber November halt…

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.