Jetzt kann es wachsen

Hinten im Garten wachsen eine Rose und eine Clematis Montana nebeneinander. Daneben ist ein Zaun aus alten Ästen.

Die Clematis schlängelt sich um die Rose, die erste Stütze ist zu klein.

Der Zaun ist zusammengebrochen und das sah schon sehr unordentlich aus…

Also haben wir das Wochenende genutzt und aus einer alten Holzleiter und einem neu gekauften Balken etwas Neues gebaut 😉

Das ist die alte (zu kleine) metallene Stütze…

Der Motto- Dienstag hilft durch die Corona- Zeit

Als im März der Lockdown kam, war ich tief enttäuscht, dass ich nicht den St. Patricks- Day im Pub feiern konnte. Daher haben wir zu Hause irische Musik angemacht, Guinness getrunken und Dart gespielt.

Dann wurde deutlich, dass unsere geplante Segelreise um Europa herum nicht stattfinden kann.

Somit „bereisten“ wir Dienstags die Länder, die wir angesteuert hätten (Portugal, Spanien, Frankreich…)

Zum Glück kam dann doch noch eine super schöne Segel- Saison und der Motto- Dienstag rutschte in die Vergessenheit.

Jetzt, da die Corona- Zahlen wieder steigen und die Segel- Saison zu Ende ist, ist auch der Motto- Dienstag wieder da!

Der Ehemann und ich müssen für die 6. Oldenburger Dartmeisterschaft üben. Somit kann man das alles kombinieren!

Abends eine kleine Abwechslung zum eingeschränkten Corona- Alltag und Training 😃

Angefangen haben wir wieder mit einem irischen Abend, weil ich die Musik so liebe!

Nächste Woche: Hamburg!

Mit Labskaus und Seemannsliedern😎

Gute Vorsätze

…. kann man das ganze Jahr beginnen. Dazu braucht es kein Silvester!

Der Ehemann und ich lieben das reduzierte Leben an Bord unsere Schiffes.

Wieder daheim sieht man sich in seinem Castle um und denkt: wer hat das ganze Zeug in unsere Bude getragen? Und wer braucht das alles?

Wir wohnen schon 25 Jahre in unserem Haus. Zeitweise zu viert, da kommt eine Menge zusammen!

Der Mann und ich gingen auch gerne auf Flohmärkte und der beste Ehemann der Welt kann aus ganz unbedeutenden Zeugs tolle Sachen kreieren!

Da wir aber wissen, dass wir nicht ewig in diesem Haus wohnen bleiben (zu groß, zu teuer), ist es an der Zeit auszumisten!

Sollten wir mal eine neue Bleibe gefunden haben, wird dort auf gar keinen Fall Platz für das ganze Zeug sein!

Also beschlossen wir, dass ab jetzt mehr Sachen das Haus verlassen sollen, als rein kommen.

Ich habe schon eine Menge entsorgt, also echt in den Müll geschmissen. Ab und an kommt was an die Straße, wo es meistens innerhalb kürzester Zeit einen neuen Besitzer findet!

Bin sogar schon auf unsere Verschenke- Kiste angesprochen worden und die Frau hat sich bedankt 😊

Wir versuchen auch immer mal etwas bei eBay oder EBay Kleinanzeigen los zu werden. Manchmal klappt es, manchmal nicht.

Aber ich muss zugeben, dass es mir unheimlich schwer fällt, mein Kaufverhalten zu ändern!

Ich kaufe soo gerne neue Klamotten und Schuhe! Hätte ich nicht gedacht…

Wenn auf Arngast die Glocken läuten

Wir Norddeutschen (Friesen) haben unser eigenes Atlantis, es heißt Arngast.

Heute waren wir in Freilufttheater im Vareler Hafen. Ein provisorisches Stück, bei dem die Schauspieler auf einem Kutter agieren, während die Zuschauer an Land sitzen. Sehr gut aufgeführt und Corona- konform organisiert.

Wir hatten einen schönen Abend im schönen maritimen Vareler Hafen.

Es tut so gut mal wieder Kultur zu genießen.

Wahrscheinlich werden wir in den nächsten Monaten noch öfter mit warmer Unterwäsche, mit Decken und Kissen irgendwo draußen sitzen…

Der September war für mich:

Total schön 😊

• Illegal haben wir zu fünft gesungen! Und zwar mit Singstar. Und wir hatten Spaß dabei😎

• Ich habe meinen Geburtstag mit Familie gefeiert und wir konnten noch bis spät abends draußen sitzen!

• Meine Kollegen und ich waren mal wieder gemeinsam nach der Arbeit essen, dass war ein sehr schöner Abend.

• Der Ehemann und ich haben wieder Urlaub. Mitten drin trafen wir uns mit anderen Bootsfahrern, aus unserem Heimathafen, auf Abstand in Elsfleth- sehr lustiges Wochenende 🍻

Im Oktober werde ich…

… viel im Garten schuften

Am Feiertags- Wochenende treffen wir uns mit lieben Freunden (leider „an Land“)

Ich kann meine neue Brille abholen

Mit etwas Glück können wir Mitte Oktober noch mal auf der Blue Cruise durch das Ijsselmeer segeln?

Der Ehemann wird seinen Geburtstag feiern/ oder zumindest wird er ihn begehen. Man weiß ja nix wegen Co…

Der Garten im September

Tja, was soll ich schreiben? Wir waren ständig auf Achse… Die Arbeit ist liegen geblieben. Das Fallobst haben sich die Nachbarn geholt (zum Glück).

Das wird im Oktober spannend: es kommt ein Baum- Experte und beschneidet unsere riesige Rotbuche. Außerdem habe ich den Gärtner noch mal bestellt, damit er sich um den Vorgarten kümmert. Ich schaffe das zur Zeit nicht (Schulterschmerzen, nie Zeit). Ich muss dann die Terrasse winterfest machen.

Corona und Urlaub

Also ich finde, mit einem Boot (wahlweise Camper) lässt es sich zur Zeit sehr gut Urlaub machen!

Aber es ist interessant, wie unterschiedlich die Häfen mit der Situation umgehen. Am Anfang der Saison hat Elsfleth zum Beispiel keine Gastlieger aufgenommen (kann ich auch verstehen), aber ein paar Kilometer (Seemeilen) weiter in Bremerhaven im Jaich war alles (fast) wie immer. Ein anderer Hafen in BHV nimmt bis heute keine Gastlieger an… In Horumersiel am Hafen stehen 20 Wohnmobile mit Blick aufs Wasser. Fährt einer weg, ist spätestens nach 30 Minuten ein anderer dort! Alle schön mit Abstand.

In den sanitären Anlagen war es jedes Mal etwas anders. Entweder alles mögliche abgesperrt für den Abstand oder auch gar nichts verändert außer Schilder mit Hinweisen…

Wenn man nicht gerade in die Hochburgen des Tourismus geht (zb Innenstadt von Norderney🙄), kann man gut Abstand halten. Essen gehen ist zur Zeit auch kein Problem, da man fast überall noch draußen sitzen kann. Auf dem Wasser waren wir fast immer ganz alleine unterwegs😎😉⛵️

Wir vermeiden Schlange stehen, egal wo. Denn irgendwie scheint kein Deutscher sich mit Maßeinheiten auszukennen? Eine Seehundlänge, wahlweise 3 Heuler oder ein Hausschwein sind das Maß! Ist doch nicht so schwer, oder 😉