Und noch eben die maritime Woche in Bremen mitgenommen

Die Segel-Saison neigt sich dem Ende. Da Holger am 30.09. an der großen Schiffsparade teilnehmen möchte, haben wir Swantje schon mal nach Bremen gebracht. Da war auch gleich der Beginn der maritimen Woche und wir hatten ein schönes Wochenende.

Donnerstag Abend sind wir mit dem Weser-Sprinter nach Bremerhaven zu Swantje gefahren. Dort angekommen, erhaschten wir einen letzten Blick auf die Sonne.

Am nächsten Morgen ging es raus auf die Weser.

Immer Richtung Süd nach Bremen. Die Sonne schien, segeln ging leider nicht. Wir trafen unterwegs eine Menge großer Pötte, eine schöne Fahrt!

In Bremen war es auch nicht mehr kalt und wir legten uns an den Steg des Yacht-Clubs Hansestadt Bremen. Da wir einen Mast haben, konnten wir nicht an den LMB-Anleger, wo die meisten Boote lagen.

LMB- Anleger tags
LMB-Anleger nachts

Wir wurden nett aufgenommen, abends gab es Bier und Bratwurst am Steg. Diana und Wolfgang besuchten und mit dem Auto.

Swantje geschmückt

Am Samstag regnete es, wurde aber zum Abend besser. Wir genossen die Zeit an Bord, leider war unsere Brauchwasser-Pumpe ausgefallen!

Abends durften wir bei einem Club-Kamerad auf dem Motorboot bei der Lichterparade mitfahren.

Schöön

Am Sonntag wollte Holger die Wasserpumpe fotografieren, damit er eine neue bestellen kann. Dabei entdeckte er, dass der schlaue Vorbesitzer bereits eine an Bord gelegt hatte! Die Freude war groß und ich tauschte die beiden (fast) allein aus.

Zurück nach Hause fuhren wir dieses Mal mit dem Zug, das ging super!

Viel zu schnell verging dieses entspannte Wochenende!

Hamburg, meine Perle 2022

Hafengeburtstag in Hamburg, da wollten wir schon immer mal hin…. Jetzt waren meine Damen und ich dort (Mädels passt irgendwie nicht mehr).

Wir hatten ein tolles Wochenende und viel zu lachen!

Hamburg war super nett zu uns und das bisschen Regen hat uns nicht gestört.

Auf dieses Boot erhielten wir schon vor Wochen eine Einladung

Übernachtet haben wir in einem Hostel direkt am Bahnhof (Generator- super Name :-))

Blick aus dem Hostel-Zimmer

Wir hatten Spaß in der Hochbahn, eine Seh-Fahrt mit der Fähre, Kaffee in Övelgönne, Ausblick von der Elphi und ein Feuerwerk und jede Menge Schiffe, Schiffe, Schiffe!

Kaffee am Strand in Övelgönne

Am Samstag zeigten die Schrittzähler bereits um 13:00 Uhr 10.000 Schritte und der Tag war noch lang!

Zum Abschluss frühstückten wir in einem coolen Laden in Wilhelmsburg, sehr lecker!

Gegessen haben wir hier und hier.

Die Festmeile erstreckt sich von der Elphi bis zum Fischmarkt. Überall hilfsbereite Ordner, viel Polizei-Präsenz und gut gelaunte, freundliche Mitarbeiter an den Verkaufsständen. Es gab viel Programm, Open-Ship usw. Es gab weitere Fest-Orte, aber die Zeit reichte leider nicht! Wirklich ein gelungenes Fest!

Durst ist schlimmer als Heimweh

Das sagt mein Vater dauernd…

Aber noch schlimmer ist Fernweh! Das kennen meine Eltern auch, sie können ja kaum noch das Haus verlassen und waren immer so gerne auf Reisen!

Der beste Ehemann und ich würden lieber heute als morgen die Leinen unserer Swantje los schmeissen und auf und davon segeln 🙂

Swantje

Es sollte nur vorher einiges geklärt sein und geregelt werden und da liegt der Hase begraben…

Aber wir arbeiten da dran!

Der August 22 war für mich

…. total cool!

– für die Natur zu heiß und zu trocken

– meine Schwester war zu Besuch

– wir waren in der Bretagne segeln

– mein (ehemaliger) Kollege feierte seinen 70. Geburtstag ich hoffe, ich bin in dem Alter auch noch so fit!

– Stadtfest war super! Nach 2 Jahren so ausgelassen und friedlich, echt toll!

Der Garten im August 22

Meinen Eltern war das wohl zu unordentlich, da haben sie den Gärtner bestellt. Jetzt sind Hecken und Büsche geschnitten! Durch die lange Trockenheit sieht der Garten traurig aus. Wir konnten das nicht mehr mit ansehen und haben wieder den Gartenschlauch mit Trinkwasser benutzt. Das müssen wir neu planen, mehr Regenfässer müssen her….

Jetzt kann ich es auch sagen: damals (und dann leicht seufzen)

Damals sind wir im August immer zum Familientreffen aufgebrochen…

Alfsee, Kalletal, Bayr. Wald, Lüneburger Heide, Hameln, Harz, Röhn da waren wir überall!

Jetzt sind die Kids erwachsen und unsere Eltern zu alt fürs Reisen. Die Family meiner Schwester ist zur Zeit in Wacken, mein Sohn ist heute mit zwei seiner Cousins zu einem Road-Trip nach Norwegen aufgebrochen.

Das Zigeuner- Blut kommt eindeutig aus meiner Familie 😉

Darf man das Wort noch so benutzen?