Reise nach Bayern 2. und 3. Tag

2. Tag

Nach einem reichhaltigen Frühstück brachte mein Schwager meine Begleitung und mich in die Regensburger Innenstadt. Dort haben wir ausgiebig in kleinen Shops und in einem großen Buchladen gestöbert. Wir gingen zur Donau auf die Steinerne Brücke und schlichen ehrfürchtig durch den recht dunklen Dom. In einem süßen kleinen Café gab es Kaffee und auf einem der Weihnachtsmärkte Glühwein und eine Käsestulle.

Es war so kalt, dass ich mir erst mal einen Schal gekauft habe. Es ist ja nicht so, dass in meinem Koffer nicht ein Schal und ein Tuch liegen würden…

Abends fuhren wir dann mit Schwester und Schwager in den bayrischen Wald. Dort, in St. Engelmar, lag doch glatt Schnee! Eine geschlossene Schneedecke!

Auf dem Baumwipfelweg war alles mit Lichterketten beleuchtet und viele Buden zu einem Weihnachtmarkt aufgestellt. Es gab Handwerk, Kunst, Glühwein und Fressbuden. Sehr schön. Das kann man auf Fotos gar nicht einfangen! Es waren – 6 Grad…

3. Tag

Nach dem Frühstück ging es wieder nach Regensburg auf die Weihnachtsmärkte. Jetzt merke ich meine Beine- so viel Latschen…

Nach einer Stärkung zu Hause

ging es dann endlich zum „romantischen Weihnachtsmarkt bei der Fürstin“

Im Schloss von Thurn und Taxis und ums Schloss herum war ein phantastischer Markt mit Handwerk, lecker Essen und lecker Glühwein 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.