Vatertag auf dem Flohmarkt

Da der Ehemann wieder Pokern ist, bin ich wieder mit einer Freundin auf dem Flohmarkt am Elisabeth-Fehn-Kanal gewesen.
Wir sind extra früh losgefahren, weil die Parkplatz-Situation dort sehr angespannt ist.
Das Wetter war super, somit war schon um 10:30 Uhr total viel los am Kanal. Die drei Euro Gebühr haben wir fürs Parken gerne bezahlt, denn an der Straße noch einen kostenlosen Parkplatz zu finden war aussichtslos!
Los ging es in Kamperfehn mit den Ständen auf der ruhigen Seite des Kanals (andere Seite verläuft die Bundesstraße). Wir sind langsam los geschlendert und nach 2 Stunden kam das Schleusen-Cafe, wo es eine Pause mit Kaffee und Kuchen gab. Gegen 13:00 Uhr sind wir wieder zurück gelaufen. Da auf der Seite weniger Stände waren, ging der Bummel auf einmal ganz schnell zu Ende. Die Leute (Käufer wie Verkäufer) waren alle sehr entspannt und wir konnten ein paar Schnäppchen an Land ziehen 🙂

Zum Abschluss des schönen Tages haben wir in Edewecht noch ein super leckeres Eis gegessen.

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.