Der Garten im Juli 2022

Während der ersten Hälfte des Monats waren wir im Urlaub und haben nichts im Garten gemacht. Zum Glück hat es jedenfalls etwas geregnet während unserer Abwesenheit! Und der Sohn hat natürlich auch gegossen 😉

Mitte des Monats haben wir dann doch mal etwas Zeit und gehen zu zweit zwei Stunden in den Vorgarten. Bodendecker und Hecken schneiden. Aber das reicht noch nicht, da müssen wir noch mal ran… Vom hinteren Garten ganz zu schweigen. Aber zumindest mäht der Mann ab und an den Rasen.

Den Rasen, besser gesagt: die Moosfläche, haben wir einmal abends mit dem Wasserschlauch gewässert. Eigentlich soll man das kostbare Leitungswasser ja nicht dafür verschwenden, aber es sah so schlimm aus!

Ende des Monats regnet es etwas. Da haben die Pflanzen aber Glück, gerade noch rechtzeitig! Wir schaffen es sogar ein weiteres Mal in den Vorgarten und bezähmen Blauregen, Ackerwinde und Bodendecker!

Den Wein habe ich geschnitten. Die Trauben bekommen jetzt Licht und können schön weiter reifen.

Ganz links: der Wein

Karotten sind auch was geworden. Ansonsten leider nicht viel dieses Jahr an eigener Ernte. Vielleicht habe ich ja nächstes Jahr wieder mehr Lust? Holgers Tomaten und Paprika sehen sehr lecker aus!

Topinambur

Der Ehemann hat das Gewächshaus repariert:

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.