ebay und ich

Da ich ein paar nicht so schöne Erfahrungen beim Verkauf von eigenen Sachen bei ebay in den letzten Jahren sammeln konnt, wollte ich eigentlich nichts mehr einstellen.
Nun ist es aber so dass einige Sachen wirklich zu schade für die Mülltonne sind und ich auch keine Lust habe, mich sonntags auf einen Flohmarkt zu stellen.

Also werde ich es noch mal wagen und einige Klamotten und „Hausrat“ einstellen.

Ich bin gespannt, wie es läuft.

Bei den vorausgegangenen Auktionen wählt eich als Versandart die Post aus. Da die aber jetzt über den Happyshop läuft, musste ich zu Hermes wechseln.
Seit die Post im Happyshop ist, kann man den Service dort vergessen! Die Parkplatzsituation ist sehr übel und die Mitarbeiter unfreundlich und unflexibel 🙁
Aber das ist ein anderes Thema…

Einige Dinge musste ich bei ebay auch schon für einen Euro weggeben, aber das finde ich nicht schlimm. Ich stelle mir immer vor, dass der Käufer sich freut und ich stehe nicht an der Mülltonne und muss schweren Herzens Abschied nehmen 😉

Meine Schwester hat mir gestern noch einige hochwertige Klamotten überlassen.
Muss nun Fotos machen und sie einstellen. Den Erlös teilen wir uns dann. Bin gespannt! Wir haben uns auferlegt, nicht selber am Preis „zu drehen“, wie es viele andere (laut deren eigener Aussage) tun.

Verfolgen wir das ganze mit (Ent-)Spannung 🙂

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.