Garten im Juli

Der Juli gibt dieses mal alles um ein richtiger Sommermonat zu werden! Es regnet kaum und jeden Abend stehen wir im Garten und gießen… Da meine Schwester nebst Familie an der Ostsee in der Sommer-Frische weilte, durfte ich ihre knapp 1000 qm inklusive Fischteich auch noch mit bewässern.

Die Hecken, Bodendecker und Sträucher habe ich (mit Hilfe von Sohn und Mann) schon zum Teil stark zurück geschnitten. 

Die Rosen und der Wein sollten Anfang des Monats einen Rückschnitt erhalten, es wurde dann aber eher Mitte Juli.

Da wir viel weg sind an den Wochenenden, bleibt vieles liegen und das Unkraut freut sich in den Wegfugen seines Daseins.

Auch unsere hintere Terrasse fristet ein einsames Dasein, da wir nie zu Hause sind oder es dort viel zu heiß ist.

Der Kürbis, der in sonstigen Jahren so riesig wuchs, hält sich dieses Jahr zurück. Die Rosen wollen aber noch mal blühen und etwas Gemüse (Tomate, Gurke) gibt es auch dieses Jahr.

Bis Ende Juli hat es gar nicht mehr geregnet. Am letzen Wochenende gab es noch ein Gewitter, aber die Regentonnen sind weitestgehend leer.

Der Rasen ist verbrannt, aber das Unkraut sprießt.

Ich habe drei kleine Sommer- Jasmin gekauft. Bin gespannt, denn sie sollen mehrjährig sein…

 

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.