Resümee 2022 Halbzeit

Was für ein verrücktes Jahr!

Nachdem wir 2021 so eine schöne Auszeit auf unserer Slocum in der Ostsee hatten, war 2022 zu Anfang gar nicht schön! Meinen Eltern ging es schlecht, ich war dauer-gestresst und dazu hatten wir uns ab November 21 noch für die Ausbildung für den SKS entschieden. Holgers Freund starb an einem scheiß Hirntumor. Alles etwas viel… Wetter war scheiße: kalt nass und ohne Schnee. Gefühlt immer dunkel. Durch Corona-Maßnahmen blieb auch sonst vieles „dunkel“.

Aber es besserte sich, als ich meine „Fuffi“ fand. Die Vorfreude auf den Sommer kam.

Der erste Segeltörn des Jahres war herausfordernd aber super schön (Überführung der Blue Cruise Ende März).

Ostern war endlich das Wetter traumhaft und wir lagen mit Corona im Bett! Aber gleich im Anschluss meisterten wir die Theorie-Prüfung zum SKS und es wurde auch wieder mit meinen Eltern leichter.

Die politische Weltlage kann man auch nicht so einfach verdrängen. Gedanken über Gaspreise, Frieden, etc können einen schon mürbe machen. Obwohl mir bewusst ist, dass wir (noch) auf hohem Niveau klagen.

Die Überführung von Fuffi von Oldenburg nach Hooksiel war sehr spannend. Wir brauchten zwei Wochenenden dafür und haben wieder mal viel dazu gelernt 🙂

Dann fand uns Swantje und das Chaos in unserem Leben blieb noch etwas! Swantje ist eine Emka 29-Fuß-Schönheit und wird die Slocum ersetzen. Nun hieß es allerdings: Fuffi und Slocum verkaufen. Anzeige erstellen, Fragen beantworten und etwas Geduld haben, wann der echte Käufer dabei ist!

Auf jeden Fall bestanden wir auch die Praxis-Prüfung und haben nun den SKS.

Holger hat seine Arbeitsstelle verloren (aufgegeben? Wie soll man das formulieren, wenn der Chef plötzlich verstirbt?) Und nun muss er sehen, wie es weitergehen kann.

Mein lang ersehnter Jahresurlaub begann leider nicht an Bord der Swantje, sondern zu Hause mit Bootsverkauf und Eltern und Haus umsorgen.

Ich hoffe, die 2. Hälfte 2022 verläuft etwas gemäßigter.

Wir haben aber noch spannende Projekte vor uns: 2 Wochen auf Swantje, Segeln in der Bretagne im August, noch eine Woche Urlaub im September, Kramermarktsumzug mit dem OYC und so weiter 🙂

Veröffentlicht von

Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.