Corona– Kilos?

Ich war immer dafür bekannt, dass ich eher zu dünn als zu dick bin.

Die Schwangerschaften mit meinen Kindern hat man mir eigentlich erst im letzten Drittel angesehen. Als die beiden Jungs klein waren, war ich schon sehr dünn… oft konnte ich mir blöde Sprüche anhören (was man bei dicken Menschen nur hinter ihrem Rücken tut).

Jedes Jahr meines Älterwerdens (seit ich nicht mehr hinter den Jungs her renne) haben sich ein paar Pfund auf die Hüften gemogelt.

Erst war das auch ok. Zieht halt auch die Falten glatt!

Aber nun reicht es!

Daher dürft ihr hier lesen, ob ich es schaffe einige Pfunde wieder abzulegen 🙂

Der Plan ist: durch mehr Bewegung und weniger Naschis bis Ende Februar 3 Kilo zu verlieren.

Kann ja nicht so schwer sein, oder? Habe ja auch schon öfter mit dem Rauchen aufgehört… jetzt aktuell drei Jahre clean- yeah!

Seit 2 Wochen versuche ich mich mehr schlecht als Recht im Teilfasten (ihr wisst schon: kein Essen für 16 Stunden). Klappt nicht immer: so ein-/ zweimal in der Woche gibt es Alkohol abends und der zählt mit seinen Kalorien leider auch zu den Sachen, die man nicht zu sich nehmen soll!

Ihr seht also: alles ein wenig halbherzig…

Daher wird ein Zucker-freier Januar geplant. Keine Kekse, Bonbons und ähnliches. 30 Tage Verzicht sollte durchzuhalten sein!

Und dazu Walking mit Schwester, Yoga mit App und so Sachen…

Ich werde berichten,