Vorfreude, Hoffnung ein bisschen Angst

Laut unseren Planungen sollten wir 2020 eines unserer besten Jahre haben. Wir wären jetzt auf dem Weg ins Mittelmeer. Wir haben so viel vorbereitet, geplant, gelesen, Seminare besucht… und dann kam alles anders. Jetzt gucke ich wieder auf den Countdown und mag die Vorfreude nicht so richtig zulassen. Es könnte so viel dazwischen kommen…

40 Wochen noch, das hört sich toll an!

Wir lernen zur Zeit englisch, französisch und spanisch. Also ich frische englisch und französisch auf und Holger sein spanisch. Außerdem segeln wir viel und bekommen so noch mehr Routine mit unserem tollen Boot. Vielleicht mache ich ab Herbst auch noch den SKS, dann sind wir noch besser auf unser Abenteuer nàchstes Jahr vorbereitet!

Drückt bitte die Daumen, dass es nächstes Jahr los geht 👍

Freitags in Elsfleth

Da muss man doch das schöne Wetter ausnutzen und mit dem Boot los fahren!
Spontan hatten sich 4 Boote aus unserem Verein zu einer kleinen Fahrt nach Elsfleth aufgemacht.e4_fotor Dieses Mal wollten wir aber nicht bei Jan am städtischen Anleger festmachen, sondern in den Sportboothafen!
Allerdings hat unser Boot mal wieder eine kleine Abschlepp-Tour gefordert und somit lagen wir doch kurz bei Jan…
Der Sportboothafen ist durch eine kleine Schleuse zu erreichen und somit Tide-unabhängig.
Als wir ankamen, war es fast wie am Mitttelmeer! e5_fotorKinder planschten im Wasser, der Hafen war komplett belegt mit Segel- und Motorbooten, die Sonne brannte von einem fast wolkenlosen Himmel. Das Beste: das Bootshaus wird nun von einem Italiener geführt und auf seiner Terrasse kann man wunderbar essen!
Das Restaurant „da Cosimo“ kann man nur empfehlen, allerdings muss man etwas Geduld mit der Bedienung haben 🙂e2_fotor Wir hatten auch später noch am Steg auf der St. Pauli eine Menge Spaß…
Am Samstag-Morgen riss unsere Glückssträne nicht ab. Schon um 9:00 Uhr war es angenehm warm und steigerte sich bis mitags zu „heiß“!
e1_fotor Der Strand an der Weser ist klasse und wir wollten alle gar nicht nach Hause.e33_fotor e0_fotor Leider hatten wir aber jeder Termine und Verpflichtungen zu Hause und somit ging die Fahrt nachmittags zurück.

e6_fotor