Fr. Mrz 1st, 2024

Was ist das für eine Überschrift, werdet ihr denken?
Ich bekomme ab und an Besuch von meiner Schwester und Teilen ihrer Familie.
Da sie vor Jahrzehnten ins Ausland zog (Bayern), geben wir ihr Unterkunft und so…

Das ist nicht immer einfach für mich (viel Arbeit vorher und während und nachher) und für Holger schon mal gar nicht. Holger ist gerne alleine (oder zu zweit).

Weil es meinen Eltern auf Grund ihres Alters nicht gut geht, möchte meine Schwester natürlich her kommen und sie besuchen. In dem Haus meiner Eltern wäre auch Platz, aber dort kann sie nicht mehr dauerhaft bleiben. Zu unterschiedlich sind die Tagesabläufe (und Charaktere?) und es würde die Eltern zu sehr anstrengen. Es strengt mich und Holger ja schon total an!

Meine andere Schwester, die ebenfalls hier wohnt, hat es von Anfang an geschickt angestellt, dass niemand dort übernachtet… Ich möchte dazu nichts weiter schreiben…

Nun ist es also wieder soweit und drei Familienmitglieder sind heute angereist.
Ich hoffe, wir werden uns alle vertragen und die Tage werden schöner, als ich pessimistisch voraus zu ahnen glaube.
Denn ich  bin heute morgen (Donnerstag) mit unsagbaren Kopfschmerzen aufgewacht und erst die zweite Tablette und eine weitere Mütze Schlaf haben mir geholfen!

Aktuell drei Tage später:
Nun sind sie wieder fort, die Bayern! Es war besser als erwartet 🙂
Am Donnerstag war nicht viel. Freitag, nach einem anstrengenden Arbeitstag, gab es lecker Essen und abends saßen wir gemeinsam im Wohnzimmer und haben gelesen, geschnackt, die Großeltern mußten umsorgt werden in ihrem Zuhause…

Samstag dann lockte uns der Schnee und Fischbrötchen an die Küste. Meine Jungs kamen auch mit und es war ein richtig netter Ausflug.

Abends lud meine Oldenburger Schwester zum Umtrunk und auch da war es eine nette lustige Runde bis weit nach Mitternacht.

Meine bayrische Schwester konnte sich ein Bild vom Zustand der Eltern machen und ist jetzt nicht gerade beruhigt. Aber das muss man jetzt aushalten. Es ist eben schwierig mit den alten Leutchen!

Von Hasi

Zahlen sind Schall und Rauch... aber ich will nicht unerwähnt lassen, dass wir eine kleine Familie sind und im Norden Deutschlands wohnen. Meine Lieblingsbeschäftigung ist fernsehen und faul auf dem Sofa abhängen. Da das aber nicht ständig geht, haben wir jetzt ein Segelboot. Dadurch kommen andere Sachen, wie Garten und Deko- Handwerken zur Zeit zu kurz... Ich liebe Krimis (als Film oder Buch) und fotografiere gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert