Immer diese Versicherungen

Letztes Jahr hatten wir Stress mit unserer Versicherung, bzw. mit dem Makler dazu. Er hatte mich zu einem Abschluss überredet, der uns richtig viel Geld gekostet hätte und dann noch eine Fehlinformation gegeben, die wiedrum viel Geld gekostet hätte. Wir beschwerten uns damals bei der Versicherung, der Vertrag wurde rück abgewickelt und wir bekamen einen neuen Makler. Dieser wurde uns umständlich vom Bezirksleiter vorgestellt, viel Blabla…

Dieser Makler versprach uns in die Hand, dass er vertrauensvoll sei 😉

Wir haben absolut keine Lust uns mit Dingen wie Versicherung auseinander zu setzen. Das soll einfach laufen!

Der neue Makler versuchte natürlich, uns zu überzeugen ein Guter zu sein. Wir gaben ihm die Chance und er suchte uns ein günstiges Angebot für die Auto- Haftpflicht- Versucherung raus. Obwohl der Ehemann eigentlich keinen Wechsel wollte, ließ er sich von dem errechneten Angebot überzeugen. Also wurde ein neuer Vertrag abgeschlossen.

Jetzt, 2 Monate später, ließ die Versicheung sich den Fahrzeugbrief zuschicken ( warum?). Das Ergebnis war: die Versicherung wurde nachträglich erhöht, mit neuer Schadensfreiheitsklasse! Frechheit!

Jetzt haben wir doch wieder Lauferei… das nervt so tierisch!

Da hat der neue Makler beim Ehemann ja schon voll verloren!

Wir sind echt genervt!

Ähnlich geht es bei der Krankenversicherung für unseren Auslandsaufenthalt. Am Telefon erklärte ein netter Mitarbeiter alles ausführlich, im Jetzt- Zustand, nach Ausfüllen und Einreichen des Antrages, folgen verwirrende E-Mails… 😖


Frühstück, oder nicht?

Für mich keine Frage, ich brauche morgens etwas zu essen!

Der Ehemann und ich lieben es, an Bord unseres Bootes zu frühstücken. Leider ist jetzt keine Bootssaison, somit frühstücken wir zu Hause. Mit Zeitung auf dem Ipad und Schlafanzug noch an, das Radio düddelt, es gibt ein gekochtes Ei… schööön!

Letzten Samstag bin ich allerdings mit zwei Freundinnen frühstücken gewesen. In einem alt-eingesessenem Cafe in der City. Dort hat meine Oma schon kaffesiert!

Ich fand´s total schön, das Frühstück wurde an denTisch gebracht, kein Buffet. Es war angenehm leise dort und man konnte in Ruhe quatschen…

 


Unsere Vorbereitungen für Mai 2020

Am 02.Mai geht es los, das sind noch 115 Tage…

Unser Wohnzimmer gleicht einem Fachhandel für Segel-Literatur.

Jede freie Minute stöber ich in Fachliteratur, Hafenhandbücher, Segel-Hinweisen etc.

Ganz nebenbei werden Listen erstellt und Englische und Französische Vokabeln gelernt.

Am Wochenende haben wir auch schon diverse Karten hier ausgebreitet und uns den Englischen Kanal oder Gibraltar genauer angesehen.

Ich möchte meine „einfache“ Kamera (Rollei Powerflex 250 HD) auf dem Törn mitnehmen, weil ich denke, dass man so schneller mal ein Foto macht, als mit der „großen“ Kamera (Canon EOS 500D). Der eine oder andere Sonnenuntergang oder Delfin möchte doch bestimmt fotografiert werden 😉 Aber das Handling ist unterschiedlich, somit muss ich mich erst mal wieder dran gewöhnen, dass ich nicht (mehr) durch den Sucher gucken muss.

Außerdem haben wir eine  Action-Cam gekauft. Diese soll mit einem Halter am Boot befestigt werden und uns filmen, wenn wir mal nicht die Hände frei haben zum fotografieren. Ob das hin haut?
Die Kamera muss unbedingt getestet werden!

Wichtig ist auch noch, dass wir die ganzen Daten(Fotos, Filmchen) auch irgendwie sichern und von den Kameras „wieder runter“ bekommen. Da muss ich noch genau nachsehen, welche Kabel und Adapter mit müssen…

 

Es gibt noch viel zu tun!

 

 

 

 


Im Januar werde ich:

• einen alkoholfreien Monat einlegen

• mit meiner Schwester shoppen gehen

• die Planungen für unsere Reise intensivieren

• letzte gemütliche Abende in unserem Bootshaus verbringen (es wird dann renoviert und bekommt einen neuen Pächter)



Rückblick 2019 -Teil 2-

Juli

Der Juli war ganz im Zeichen des Sports!
Ich war mit meinen Mädels beim Pferderennen in Hooksiel. Wetter war klasse und einige von uns haben sogar auf das richtige Pferd gesetzt 🙂

In unserem Garten fand das erste Mal ein Sommerdart-Turnier statt

Und ich habe Stand-up-Paddeling für mich entdeckt.

Natürlich waren wir auch viel segeln und haben dabei Schach und Backgammon gespielt…

August

Endlich Urlaub und das Wattenmeer erkundet.

Dann gab es noch Papas 80. Geburtstag mit Familientreffen am Alfsee.

September

Meinen Geburtstag habe ich an der Ostsee verbracht. Mit meinen Mädels war ich noch mal auf dem selben Boot wie im Mai. Diesmal ging es durch den Greifswalder Bodden. Sehr geil!

Wir sind auch noch mal gesegelt mit dem eigenen Boot.

Und wir waren zu Gast auf der Marvin bei der maritimen Woche in Bremen.

Oktober

Noch ein Segel-Monat!

Ich war auf dem Ijsselmeer segeln mit Johanna und Frank. Holger kam noch für drei Tage hinterher. Das war auch so schön… 🙂

Dann musste die Slocum wieder nach Oldenburg geholt werden.

November

Der Mann und ich absolvierten ein hartes Überlebenstraining in Elsfleth.

Die 5. Oldenburger Dartmeisterschaft fand statt und Holger ist nur Dritter geworden (meine Platzierung verschweigen wir)!

Dezember

Der Monat der Weihnachtsfeiern und Weihnachtsmarkt-Besuche…

 


Rückblick 2019 -Teil 1-

Hier ein kleiner Rückblick auf mein Jahr 2019. Ich finde persönliche Jahresrückblicke ganz schön, denn gerade 2019 ist bei mir sehr viel passiert:

Januar

Wir haben begonnen, dass Boot für die Saison klar zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Garten ging nicht viel.

Ich war 4 Tage im Krankenhaus…

Februar

Wir waren in Rüstersiel und haben Seeluft geschnuppert😃 Es kribbelt in uns, wann gehts aufs Wasser?

 

 

 

 

 

 

Ein neues Handy gab es auch. Das ist bis heute super!

März

Das war ein toller Monat!

Wir waren in BHV. Zum einen wegen dem Stammtisch des Segel-Forums, zum anderen wegen der Messe KlarSchiff. Wir übernachteten in einem Hostel und hatten Klappräder dabei😃

Dann hatten wir diverse Kohlfahrten und waren mit der Fähre in Göteborg! Total schön!

 

 

 

 

 

 

 

April

Das Boot kam ins Wasser und wurde Ende des Monats auf den Sommerliegeplatz in Hooksiel gebracht.

Im Garten haben wir wieder ausgesät, obwohl wir wussten, dass wir wenig Zeit dafür haben würden. Aber wenn die ersten Sonnenstrahlen kitzeln, können wir nicht anders😎

Mai

Tja, das war was…

Ich war ohne Holger aufgebrochen, um auf der Ostsee zu segeln. Das war geil!

Super schön in Wilhelmshaven gefeiert. Der Verein dort wurde 111 Jahre alt. In dem Rahmen gab es eine Regatta mit anschließender Feier.

Dann in Bremerhaven SeeStadtFest gefeiert.

Und nun ist der 24. Mai unser 2. Geburtstag! Glück im Unglück gehabt!

Juni

Es war teilweise so warm, dass wir im Garten geschlafen haben.

So, aufwachen!

Dann wieder gab es Sturm und Regen…

Wir hatten einen super schönen „Tag der Niedersachsen“ in Wilhelmshaven


Countdown zum Showdown

3 Tage noch bis Weihnachten 🙂

Leider draußen kein Schnee in Sicht… das würde Weihnachten ja noch mal schöner machen!

Gestern war ich bei Sing das Ding im Cadillac Oldenburg. Es gab Weihnachtslieder zum Mitsingen. Die Stimmung war gut, wurde sogar mit jedem Lied noch besser. Wir haben ordentlich mitgegrölt und manchmal auch nur zugehört…

Morgen geht es ein letztes Mal auf den Weihnachtsmarkt und dann muss ich auch noch einen Tag arbeiten. Und endlich Weihnachten…

Schon mal einen lieben Weihnachtsgruß an die Leser hier (die 2 oder 3)!

🎄🎄🎄🎄🎄🎄🎅


Pakete

Früh habe ich dieses Jahr ein Fotobuch bestellt, eigentlich drei, zwei zum verschenken. Am 1.12. habe ich das online bestellt und es kommt einfach nicht…

Pakete kommen innerhalb von drei Tagen, manchmal sogar innerhalb von 2 Tagen! Überall sind DHL- und DPD-Lieferwagen unterwegs und versperren die Straßen! Gestern wollte ich zu unserem DHL- Shop. Es gab einfach keinen Parkplatz dort! Nächstes mal mit dem Rad hin!

Flugscham soll es ja geben, aber Paket-Bestell-Wahn gibt es immer noch. Im Radio sagten sie heute, es gibt einen Zuwachs von 7% an Paketen in der Vorweihnachtszeit!

Ich bin aber auch nicht besser, habe auch heute spontan noch schnell was ausm Netz bestellt 🙁 War aber auch echt verlockend… verdammt!

 


Schöne neue Welt…

Was es nicht alles gibt!

Habe mir auf dem Handy verschiedene kostenlose Apps runter geladen zur Foto- Bearbeitung.

Wenn man sich da mal eine Weile mit beschäftigt, macht das richtig Spaß!

Allerdings wollte ich ein kleines Filmchen erstellen zu unserer Dartmeisterschaft… das ist schon etwas schwieriger!

Die App ist nicht leicht zu handhaben und ich habe bereits drei Versuche wieder gelöscht🙄

Auch auf meiner Arbeitstelle hält der Fortschritt Einzug 😂

Mein Drucker/ Scanner/ MuFu- Dings ist nicht mehr einfach mit einem Kabel mit meinem PC verbunden! Nein! Er ist online im Netzwerk! Wenn sein Toner leer ist, bestellt er ihn selbständig und schickt mir ne Mail😂

Aber wenn der Drucker kein Papier mehr hat gibt es nur einen kleinen hauchzarten Klingelton. Und den auch nur 1 x, wenn man den überhört, geht das Raten los warum er nichts mehr macht…

Naja, das ist wohl die Zukunft… vor 20 Jahren waren wir froh, dass jeder Mitarbeiter ein eigenes „Eingabe- Gerät“ hatte und Schreiben wurden diktiert und ans Schreibbüro gegeben.

Diese ganze Digitalisierung hatte keiner auf dem Schirm damals. Dafür hätten wir damals gewettet, dass 2020 die Autos fliegen können😃