Neues für mich

Habe mir mal was gegönnt 😉
Als erstes habe ich die Weihnachtsdeko erweitert:
2016-109-13_fotor 2016-09-13_fotor 20-12-09-13_fotorDie Decke auf dem Tisch hat meine Kollegin für mich genäht! Das find ich total klasse und sie ist wirklich begabt. Niemals könnte ich so saubere Nähte bringen, das sieht aus wie vom Profi

Die Glocke mit dem Holzteller habe auch neu gekauft, mit der Deko bin ich noch nicht ganz zufrieden…

Als nächstes kam diese tolle Kameratasche von Dawanda aus diesem Shop:
2016-12-09-13_fotor 2016-12-093_fotor 2016-1213_fotorIch hoffe, dass ich dadurch die Kamera öfter mal mitnehme, weil ich nicht mehr die unhandliche Fototasche oder den Rucksack mitnehmen muss!


Winterliche Eindrücke von unserem Stadt-Hafen

In diesem Winter wird bei uns im Stadt-Hafen die Spundwand erneuert.
Das hatte bei uns im Verein für ein wenig Aufregung gesorgt. Der Verein hatte eine neue Halle für die Boote gebaut und es war fraglich, ob diese fertig wird, wenn die Boote aus dem Wasser müssen wegen der Erneuerung!
Aber es hat alles super geklappt. Inzwischen ist sogar unsere Pepino an Land, obwohl der Ehemann nur schwer Abschied nehmen konnte von dieser Saison…
Zurück zum Hafen: da wir gerade in der Stadt unterwegs waren, haben wir „unserem“ Hafen einen Besuch abgestattet. hafen1_fotor Man kann es ja irgendwie immer nicht so ganz glauben, wenn Bauvorhaben zu einem bestimmten Termin fertig gestellt sein sollen. Es wurde zugesagt, dass die Stege im Frühjahr wieder ins Wasser kommen und der Verein wieder loslegen kann.
Jetzt haben wir uns von den Fortschritten selbst überzeugt. Es sieht gut aus 😉hafen2_fotorDie Fotos sind zwar nur mit dem Iphone aufgenommen, aber die schlecht Sicht lag am Wetter!hafen3_fotorDas habe ich so auch noch nicht gesehen, keine 20 Meter Sicht (oder so, bin ja eine Frau die schlecht Entfernungen schätzen kann).


advent_fotor

2. Advent mit Nebel und Frost

Heute haben wir den Sonntag richtig genossen!
Wir haben lange geschlafen, sind über den Flohmarkt gebummelt und haben lecker gegessen.
Zwischen durch habe ich noch Fotos von unserem Garten geschossen:

Clematis

Clematis

Teichrand

Teichrand

Beetrand

Beetrand

Hier erkennt man: mehr Moos als Rasen!

Hier erkennt man: mehr Moos als Rasen!

garten1_fotor
garten4_fotor

ein Foto wurde unwesentlich verändert

ein Foto wurde unwesentlich verändert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich hoffe, ihr konntet euren 2. Advent auch genießen! Jetzt wird ja im Radio schon wieder Weihnachtsmusik rauf und runter gespielt, da wird selbst mir schon etwas Weihnachtlich 😉


Fotobuch

 

Da ich von hier eine Gutschein erhalten hatte, habe ich mir überlegt, ein Fotobuch zu erstellen.
Ich hatte über die Jahre Fotos von unserem Garten in einem Ordner auf meinem Desktop gesammelt. Etwas erstaunt stellte ich dann letztens fest, dass dieser Garten seit genau 5 Jahren nun unserer ist!
Diese beiden Tatsachen führten dazu, dass das Fotobuch „Der Garten“ entstanden ist.img_9189_fotorDie Erstellung war allerdings mit einigen Hindernissen bestückt. Auf dem Gutschein sprang für mich die Firma CEWE-Color in den Vordergrund. Ich lud von dieser Seite die Software zur Erstellung herunter. Als ich nach 2 Tagen das Fotobuch endlich für gut befand und in Auftrag geben wollte, verweigerte mir der PC die Eingabe des Gutschein-Codes!
Völlig entnervt rief ich bei der Hotline an (15 Minuten vor deren Feierabend um 21:45 Uhr).
Die nette Dame am anderen Ende der Leitung hörte sich tapfer mein Gestammel an und brachte mich dazu, den Gutschein genauer zu betrachten.
In der linken Ecke des Gutscheins stand: www.wöltje.de (diese hatten damals auch die Fotosafari organisiert). Die dortige Sofware solle ich runter laden 🙁
Nö, ich war maulig… „haben Sie das Fotobuch gespeichert?“ fragt die nette Dame. „ja klar“ meine Antwort.
Also lud ich auf www.wöltje.de eine Software runter. Und, man glaubt es nicht! Es war genau die gleiche Software, nur das jetzt oben in der Ecke Wöltje stand!
Gut für mich, denn Wöltje nimmt keine Versandgebühren, ich konnte mein Fotobuch einfach einfügen und der Gutschein-Code funktionierte 🙂
Nun zum Fotobuch:
Es sieht ganz passabel aus. Man kann klar erkenne, dass ich in den letzten 5 Jahren nicht nur am Garten gearbeitet habe, sondern auch an meiner Foto-Technik gefeilt habe 🙂
Dennoch bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Ich hätte mir etwas mehr Zeit nehmen sollen für das Erstellen der einzelnen Seiten… Das nächste mal wirds (noch) besser
img_9193_fotorDie Rückseite gefällt mir am Besten (Bild von unserer neuen Grundstücks-Mauer)
img_9190_fotor


Der Garten im November

Jetzt ist er da, der graue Monat.img_9218_fotor

Immer noch ist viel Laub weg zu harken. Ansonsten regnet es nun viel, was ja auch mal nötig ist!
Im Gewächshaus tummeln sich Kräuter und warten aufs Frühjahr. Das ich bloß nicht vergesse sie zu gießen!
Die Hühner sind alle gleichzeitig in der Mauser und das irgendwie schon seit Wochen. Sie legen gar keine Eier zur Zeit 🙁
Öffnet man den Stall, kommt einem eine Wolke weißer und brauner Federn entgegen.
Der Ehemann sagt so 2 x pro Woche „die müssen weg“. Passieren tut nix. Gut für die Hühner…
Jetzt hat es doch echt schon den ersten Frost gegeben und im Gewächshaus sind 2 Kräuter verfroren!
Merke: bei Frostansage, Heizung an!img_9204_fotorimg_9206_fotor Da der kleine Wintereinbruch Mitte des Monats überraschend kam, ist im Garten noch nicht alles bereit für die kalte Jahreszeit. Das Schilfgras muss dringend geschnitten werden, da es bei Wind und Schnee umfällt.img_9215_fotor Am Gartenzaun hängt der Rest der Acker-Winde, was nicht schön aus sieht. Zm Glück habe ich die Rosen rechtzeitig klar gemacht, die sind mir lieb und teuer…
Am Ende des Monats habe ich fast alles geschafft. Laub aufharken habe ich aufgegeben 🙂
img_9203_fotor


Frauen-Tour nach Münster

Letztes Wochenende waren wir mit 7 Frauen in Münster.muenster_fotorUnser Hotel  war recht neu und komfortabel und lag am Stadtrand von Münster. Zum Glück hatten wir ein 7-Sitzer-Auto und waren somit unabhängig. Frau 1 hat uns hervorragend durch die Gegend gefahren. Ich hätte zwischendurch als Fahrer wohl die Nerven verloren mit so einer schnatternden Schar auf den Rückbänken 🙂
Auf der Hinfahrt begleitete uns dicker Nebel. Aber in Münster kam die Sonne raus. Trotzdem war es a…kalt! aasee_fotorDen Nachmittag verbrachten wir auf den diversen Weihnachtsmärkten und am Aasee gab es in einem chicen Cafe Waffeln am Kamin. cafe_fotorAbends hatten wir einen Tisch bei einem angesagten Italiener gebucht. italiener_fotorDer war so beliebt, dass man trotz Vorbestellung Schlange stehen musste. Die Kellner waren aber auf Zack und das Essen hervorragend.
Die Parkplatz- Suche nachmittags wie abends war etwas mühselig, da das Auto ja recht groß ist…
Nach dem Essen landeten wir in einem Szene- Laden am Stadthafen. Dort ist es richtig schön und ich möchte dort noch mal im Sommer hin!
Leider war der Abend früh zu Ende, weil wir total müde waren.
Sonntag gab es ein gutes Frühstück und bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging es: auf den Weihnachtsmarkt!
Um 14:00 Uhr hatten wir einen Termin im Planetarium. Dort war es spannender, als erwartet!

Das Wochenende ging viel zu schnell vorüber und Münster ist immer eine Reise wert!

Ps: Da meine Begleiterinnen es strikt ablehnen im Internet erwähnt zu werden, wurde dieser Artikel knapp und mit wenigen Fotos verfasst


Adventszeit

Es ist mal wieder so weit!
Totensonntag ist vorbei und das Haus darf im Lichterglanz erstrahlen 🙂
Dann zeige ich euch mal mein Deko für dieses Jahr.
Wie in jedem Jahr hatte ich beim Fotografieren wieder das Problem mit dem Licht. Obwohl es heller Tag war und ich einen Strahler eingesetzt habe, sind die Bilder zum großen Teil unscharf oder merkwürdig belichtet.
Vielleicht hat einer einen Tipp für mich?
Diese find ich aber dann vorzeigbar:
advent4_fotor

Esstisch

Esstisch

advent7_fotor

Wohnzimmer

Wohnzimmer

Am Fenster zum Garten

Am Fenster zum Garten

Treppenflur

Treppenflur

advent3_fotor advent2_fotor

Den Nussknacker habe ich an einem heißen Tag im Spätsommer auf dem Flohmarkt für 2 Euro erstanden. Ich war stolz und der Ehemann hatte sogar Verständnis 🙂

 


Aus Alt mach Neu

Wie haben einen neuen fahrbaren Untersatz:
img_76fotor img_7617_fotor img_7619_fotor Das Schätzchen ersetzt unseren grünen Renault. Er war ein treuer Begleiter und der Abschied fällt uns schwer…
dsci0027_fotor

So ein neues Auto haben wir noch nie besessen, dabei ist er auch schon sechs Jahre alt.

Ein wenig aufgeregt war ich heute, als ich es zugelassen habe 🙂
Die letzte Autozulassung ist ja doch schon ein Weilchen her!
Aber dank meiner lieben Kollegin im Bürgerbüro war das ein Klacks und selbst das Schilder tauschen am KFZ war spielend einfach.


Stegabend und Vortrag

Trotz Saison- Ende ist diese Woche viel los gewesen im Verein!
Am Mittwoch trafen wir uns im Häuschen auf dem Steg zu einem Knotenabend. Jeder brachte etwas zu trinken und zu essen mit und es wurde bei Grillwurst geknotet gespleißt und „Dummtüch“ erzählt. Bei leichtem Regen und 10 Grad fanden sich 14 wackere Seemänner und -Frauen zum netten Beisammensein ein.
img_6698_fotor Donnerstag dann gab es im Rahmen der Vortragsreihe unseres Vereins einen kurzweiligen Abend mit Holger Peterson der 2 seiner Bücher vorstellte. Eines heißt: mein Boot ist mein Zuhause. Nachzulesen hier.
Es geht darin um Tipps, um auch im Winter (also ganzjährig) auf dem Boot zu wohnen. Das Buch soll sehr technisch sein, aber der Vortrag war angereichert mit Bildern, Anekdoten und interessanten Hinweisen zur Bootssicherheit sowie dem Leben und der Vita des Autors.
Sehr interessant, auch für mich als Frau 😉
Der 2. Teil des Vortags ging um sein 2. Buch: wie wir im Norden segeln
Quasi eine Liebeserklärung an Nord- und Ostsee! Auch zu kaufen hier
Herr Peterson ist ein toller Redner, die Zeit verging wie im Flug und ich hoffe auf weitere spannende Abende!
img_8999_fotor


2016-11-9-12_fotor

Neulich, auf dem Friedhof

An dem Tag als überraschend Schnee lag, bin ich in meiner Mittagspause zum nahen Friedhof.
Dieser ist schon sehr alt und einige große Köpfe unserer Stadt liegen dort begraben.
Man kann dort wunderbar spazieren gehen und abschalten.
Da es sau kalt war, war ich alleine auf dem Friedhof und konnte einige Fotos schießen.
2016-19-12_fotor2016-11-09-12_fotor

201-09-12_fotor

216-11-09-12_fotor

rot_fotor 20161-09-12_fotor

2016-11-09_fotor

2011-09-12_fotor

2016-1-09-12_fotor

2016-11-0_fotor